1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Gegner Holstein Kiel im Check

Fortunas Gegner im Check : Ein Duell mit der alten Liebe

Der neue Trainer des 1. FC Köln, Markus Anfang, begann seine Karriere bei der Fortuna.

Der neue Trainer des 1. FC Köln, Markus Anfang, begann seine Karriere bei der Fortuna. Am Sonntag kehrt er jedoch als Chefcoach von Holstein Kiel zurück nach Düsseldorf und braucht wichtige Punkte im Aufstiegsrennen.

DAS SPIEL Fortuna hat den Aufstieg zwar schon sicher, doch die letzten beiden Spiele gegen Holstein Kiel und beim 1. FC Nürnberg will sie gewinnen. Die Truppe von Trainer Friedhelm Funkel möchte als Erster aufsteigen. Auch für Aufsteiger Holstein Kiel ist die Partie von Bedeutung, denn zum Erreichen der Aufstiegs-Play-offs gegen den Tabellen16. der Bundesliga fehlt ihm noch ein Zähler. Die Störche können auch weiterhin noch auf den direkten Durchmarsch in die Bundesliga hoffen. Platz zwei ist bei fünf Punkten Rückstand allerdings nur noch theoretisch erreichbar.

DIE AKTUELLE FORM Mit Düsseldorf und Kiel treffen zwei Teams aufeinander, die in der vergangenen Woche mit ihren Siegen für Aufsehen sorgten. Die Düsseldorfer gewannen 2:1 in Dresden, stiegen damit auf, die Kieler meldeten sich mit einem 5:1-Erfolg bei Bundesligaabsteiger FC Ingolstadt eindrucksvoll zurück.

DIE PERSONELLE LAGE Fortuna muss ohne Florian Neuhaus (Muskelfaserriss und fünfte Gelbe Karte), Oliver Fink (Adduktorenverletzung) und André Hoffmann (Hodeneinriss) auskommen. Holstein Kiel fehlen Leihspieler Amara Condé (Mittelfußbruch) und Dominik Peitz (zehnte Gelbe Karte).

STÄRKEN UND SCHWÄCHEN Die Kieler haben mit 62 Toren den stärksten Angriff. Und sie haben mit Marvin Ducksch den torgefährlichsten Angreifer der Liga in ihren Reihen: Der 24-Jährige hat schon 17 Tore erzielt und führt damit die Torschützenliste mit fünf Treffern Vorsprung an.

DER TRAINER Für Störche-Coach Markus Anfang (43) ist es das Duell mit seiner alten Liebe. Bei den Düsseldorfern begann er seine Profikarriere, bestritt am 17. März 1996 beim 2:0 gegen den Karlsruher SC das erste seiner insgesamt 79 Bundesligapartien. 84 Pflichtspiele bestritt Anfang in den vier Jahren im Fortuna-Trikot (1995 bis 1997, 2006 bis 2008).

DER DIREKTE VERGLEICH In der zweiten Liga sind die beiden Teams im Hinspiel (2:2) zum ersten Mal aufeinandergetroffen. Acht Vergleiche gab es dagegen schon in der Regionalliga Nord. Die Bilanz spricht dabei gegen die Fortuna: Zwei Düsseldorfer Siegen stehen fünf Niederlagen gegenüber, einmal gab es ein Remis.

DAS HINSPIEL Im Dezember des vergangenen Jahres rettete Rouwen Hennings der Fortuna in Kiel durch den Treffer zum 2:2 in der 85. Minute einen Punkt. Es war ein dramatisches und sehr ansehnliches Spitzenspiel. Fortuna führte durch ein Tor von Benito Raman (43.), lag dann nach Treffern von Kingsley Schindler (55. Minute) und Dominick Drexler (70.) 1:2 hinten und kam dann noch mal zurück. Die Elf von Trainer Friedhelm Funkel blieb damit auch im fünften Spiel in Folge ohne Sieg.

(RP)