Fortuna Düsseldorf gegen VfB Stuttgart: Friedhelm Funkel ist froh über Sperre von Mario Gomez

Fortuna empfängt den VfB Stuttgart: Trainer Funkel freut sich über Sperre von Mario Gomez

Fortuna Düsseldorf ist gerüstet für das Heimspiel am Sonntag gegen den VfB Stuttgart, versichert Trainer Friedhelm Funkel. Torhüter Michael Rensing wird sehr wahrscheinlich spielen, VfB-Torjäger Mario Gomez nicht.

Gemeinhin kommentieren Fußballtrainer nicht gern die Aufstellung des Gegners, und Friedhelm Funkel macht dabei keine Ausnahme. Vor dem Heimspiel der Fortuna gegen den VfB Stuttgart (Sonntag, 18 Uhr, Arena) verlässt der Düsseldorfer Coach jedoch diese Linie. „Ich bin froh, dass Mario Gomez nicht spielt“, sagt Funkel. „Es tut mir zwar sehr leid für ihn, dass er gesperrt ist, denn Mario ist ein extrem fairer und sehr sympathischer Spieler. Zudem war sein Platzverweis in der Partie gegen Freiburg nicht berechtigt. Dennoch ist es mir lieber, dass er nicht dabei ist, denn im Strafraum ist er der gefährlichste Spieler des vergangenen Jahrzehnts.“ Funkels Schlussfolgerung: „Ich glaube, dass der VfB Stuttgart mit Mario stärker ist.“

Trotz des Fehlens des früheren Nationalstürmers warnt Funkel vor den Schwaben: „Der VfB hat in seinem letzten Auswärtsspiel bei den Bayern sehr gut gespielt und hätte einen Punkt verdient gehabt. Wir dürfen uns nicht davon blenden lassen, dass die Stuttgarter in der Tabelle hinter uns stehen.“ Dabei lobt er insbesondere seinen Kollegen Markus Weinzierl, der „ein sehr erfahrener und sehr guter Trainer“ sei.

Fortunas personelle Lage hat sich derweil weiter gebessert. Bei der wichtigsten Frage ist der Chefcoach optimistisch: „Michael Rensing hat wegen seiner Kniebeschwerden zwei Tage lang mit unserem Physio Carsten Fiedler gearbeitet“, berichtet der 65-Jährige. „Es liegt keine schwerwiegende Verletzung vor, und er wird es probieren im Tor. Wenn er spielen kann, dann wird er auch spielen.“

Die zuletzt wegen der Folgen eines Magen-Darm-Infekts fehlenden Marcin Kaminski und Benito Raman haben wieder voll trainiert und sind wichtige Alternativen. Somit werden am Sonntag aus dem gesamten Kader lediglich Marcel Sobottka und Diego Contento (beide Trainingsrückstand) sowie der langzeitverletzte Keeper Raphael Wolf ausfallen.

Die voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Zimmermann, Ayhan, Hoffmann (Kaminski), Gießelmann – Bodzek, Morales – Lukebakio, Stöger, Raman – Kownacki.

Zuschauer: Bis Freitagmittag waren 38.000 Karten verkauft, davon 4500 nach Stuttgart.

Mehr von RP ONLINE