1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf gegen Mönchengladbach: Derby, das kein Derby sein darf

Fortuna gegen Gladbach : Das Derby, das für manche kein Derby sein darf

Es ist der ewige Streit unter den rheinischen Fußballklubs: Was ist ein Derby – und was nicht? Was Gladbachern so wichtig ist, ist Düsseldorfern wurscht.

Für den Duden ist die Sachlage klar. Derby, so die deutschen Sprachwächter, ist entweder eine Stadt oder eine Grafschaft, beides in Mittelengland, oder es ist „ein Pferderennen als alljährliche Zuchtprüfung für die besten dreijährigen Vollblutpferde“. Oder aber, und das bleibt in unserem Zusammenhang festzuhalten, ein „sportliches Spiel von besonderem Interesse, besonders zwischen Mannschaften aus der gleichen Region“.

Sehr viel Spielraum zur Interpretation lässt diese Definition nicht. Und doch haben die Duden-Macher die Befindlichkeiten vieler Fußballfans unterschätzt. So hat man jedes Mal, wenn sich wieder ein Vergleich zwischen Fortuna und Borussia Mönchengladbach anbahnt, das merkwürdige Gefühl, dass vielen Gladbacher Anhängern das Ergebnis gar nicht so wichtig ist: Maßgeblich ist für sie, dass niemand diesen Vergleich „Derby“ nennen darf. Denn dieser Begriff, so besagt ihre reine Lehre, dürfe ausschließlich auf ein Spiel gegen Borussias Erzrivalen 1. FC Köln angewendet werden.

Das besonders Bemerkenswerte dabei: Wenn sich Kölner und Gladbacher in sonst nichts einig sein mögen – in dieser Sache sind sie es. Und deshalb ist das Gastspiel der Borussen an diesem Samstag (18.30 Uhr) bei Fortuna für Fohlen wie Geißböcke eben kein Derby. Jetzt noch einmal zurück zum Duden, der von „Mannschaften aus der gleichen Region“ spricht. Das sind Köln und Gladbach zweifellos, Düsseldorf und Leverkusen jedoch ebenfalls und gar Duisburg, Krefeld oder Essen.

Mehr noch: Zwischen den Stadien in Köln und Gladbach liegen 53 Straßenkilometer, zwischen denen in Düsseldorf und Gladbach nur 39. Kein Derby also? Oder gibt es vielleicht doch eine geheime Definition für „Derby“, eine, die nur Kölner und Borussen kennen, irgendwo codiert versteckt in obskuren Schriften der Illuminati?

Wir wissen es nicht. Doch das Beste daran ist: Den Düsseldorfern ist es völlig wurscht. Mögen die anderen es nennen, wie sie wollen, am Samstag kommt Borussia zu Fortuna. Es geht um wichtige Punkte, die Arena wird ausverkauft sein. Und eine der beiden Fangruppen wird am Ende eine Menge Spaß haben. Ob es nun Derbyspaß ist oder nur schnöder Spaß am Fußball.