1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Fünf Spieler sind im Spiel gegen Karlsruher SC von Gelbsperre bedroht

Fünf Profis gefährdet : Diesen Fortunen droht nach dem KSC-Spiel eine Gelbsperre

Für Fortuna gibt es im Endspurt der Zweitliga-Saison nur noch Endspiele. Dementsprechend wenig zurückhaltend müssen Fortunas Profis an ihr Tagewerk gehen. Für gleich fünf Akteure könnte das zum Problem werden, denn sie gehen vorbelastet in die Begegnung.

In dieser Saison gibt es nur noch Endspiele – für diese Floskeln wandern selbstverständlich ein paar Euro ins Phrasenschwein. Von daher ist es mit dem Taktieren so ein Sache. Wer auf dem Platz steht, wird nicht im Hinterkopf haben, dass er bei einer weiteren Gelben Karte in der nächsten Partie gesperrt sein wird. Das Problem bei Fortuna: Gleich fünf Profis gehen mit dieser Hypothek in das Nachholspiel gegen den Karlsruher SC am Montag (20.30 Uhr).

Besonders kritisch könnte das werden, weil es sich bei allen Betroffenen um Schlüsselspieler handelt.

  • Kristoffer Peterson
  • Kevin Danso
  • Marcel Sobottka
  • Jakub Piotrowski
  • Edgar Prib

Bei einer weiteren Verwarnung müssten sie im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig zusehen. Nun ist es recht unwahrscheinlich, dass die Begegnung gegen den KSC völlig aus dem Ruder läuft und in einem Karten-Festival endet. Gleichwohl sind die Positionen anfällig dafür, allein wegen eines taktischen Fouls eine Verwarnung zu erhalten.

Statistisch gesehen ist ausgerechnet Flügelspieler Peterson Fortunas „Rüpel“ in dieser Saison. Durch seine Rote Karte im Spiel beim VfL Bochum und bereits eben den erwähnten vier Gelben Karten thront er unangefochten an der Spitze. Hinter ihm mit etwas Abstand Andre Hoffmann, der bereits einmal eine Gelbsperre abgesessen und nun sein Kontingent auf sechs Verwarnungen hochgeschraubt hat.

Einer der fairsten Spieler im Kader von Fortuna hat eine etwas kuriose Leistung verbracht – Matthias Zimmermann ist ziemlich schadlos durch die Saison gekommen, als Rechtsverteidiger keine Selbstverständlichkeit. Nur gegen Hannover 96 hat es ihn erwischt und da gleich mit einer Gelb-Roten Karte. Vier weitere Mitspieler ereilte im Laufe der Saison bislang schon das gleiche Schicksal – 59 Mal sahen Spieler von Fortuna schon eine Gelbe Karte.

Diese Statistik kann auch als ein Beleg dafür herangezogen werden, warum diese Saison nicht so gelaufen ist, wie man sich das erhofft hatte. Wenngleich: Es kann ja immer noch eine Überraschung geben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So würde die Tabelle ohne Fehlentscheidungen aussehen

(gic)