Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel warnt trotz zwei Siegen vor Arminia

Fortuna-Trainer: Funkel warnt trotz zweier Siege vor Arminia

Zweimal haben die Düsseldorfer in der laufenden Zweitligasaison bereits gegen Arminia Bielefeld gewonnen - 3:1 nach Verlängerung im Pokal und 2:0 in der Meisterschaft. Einen Vorteil sieht Trainer Funkel darin allerdings nicht.

Die Marschroute für den Freitagabend ist klar. "Wir wollen unsere Heimserie weiter ausbauen", sagt Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel vor der Zweitligapartie gegen Arminia Bielefeld (18.30 Uhr). Schon ein Punkt würde dem Spitzenreiter genügen, um auch in der Heimtabelle die Führung zu übernehmen, die man sich aktuell mit Aufsteiger Jahn Regensburg teilt (beide 27 Zähler).

Die Voraussetzungen scheinen nicht schlecht, da Funkels Team in dieser Spielzeit schon zweimal gegen die Ostwestfalen gewonnen hat — 3:1 nach Verlängerung im Pokal und 2:0 in der Meisterschaft. "Aber das ist Monate her und war auch beides auswärts", erklärt Funkel. "Deshalb sehe ich darin auch keinen Vorteil für uns."

Funkel sprach bei der PK über…

…den Gegner: "Arminia ist eine Mannschaft, die extrem unangenehm zu spielen ist. Sie hat auswärts ebenso viele Punkte geholt wie zu Hause und verfügt in Andreas Voglsammer über einen sehr laufstarken Stürmer, der keinen Zweikampf aus dem Weg geht. Mein Kollegen Jeff Saibene hat dort großartige Arbeit geleistet und eine Mannschaft geformt, die völlig zu Recht im oberen Tabellendrittel der Zweiten Liga mitmischt."

  • Verteidiger empfiehlt sich : Schauerte feiert starkes Comeback bei Fortuna
  • Arbeiten in der Esprit-Arena : Fortunas neuer Rasen ist da

…das Personal: "Dafür, dass die Saison schon so weit fortgeschritten ist, sieht unser Personalstand sehr gut aus. Außer unserem Langzeitverletzten Gökhan Gül und André Hoffmann nach seiner Unterleibs-Operation sind alle Spieler fit. Lukas Schmitz ist allerdings noch nicht wieder im Kader, da ihn eine Grippe richtig hart erwischt hatte und er den Kraftverlust erst aufarbeiten muss. Und bei Torhüter Michael Rensing kann es gut sein, dass er nach der Länderspielpause wieder so weit ist, in den Kader zu rücken. Er trainiert wieder voll, aber man merkt ihm noch an, dass er ein halbes Jahr nicht gespielt hat, das ist völlig normal."

…die Aufstellung: "Auf einer Position muss ich die Startelf ja ändern, weil André Hoffmann nicht dabei ist. Da haben wir in Robin Bormuth und Adam Bodzek zwei sehr starke Alternativen. Ob wir noch etwas ändern, weiß ich jetzt noch nicht: Benito Raman ist wieder fit, aber auf den offensiven Außen haben wir in Takashi Usami, Genki Haraguchi, Davor Lovren und Benito vier richtig gute Leute für zwei Positionen."

…die Fortuna-Fans: "Wir sind nach der fantastischen Unterstützung in Duisburg ganz sicher, dass wir wieder eine großartige Atmosphäre erleben werden. Leider ist es wieder ein Freitag, das ist für viele Zuschauer einfach ein schlechterer Termin als der Sonntag. Aber bis Mittwochmittag waren immerhin 24.500 Karten verkauft, das wird eine tolle Atmosphäre, die wir gern annehmen."

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fortuna trainiert Spiel über die Flügel

(jol)