1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel ist neuer Trainer des 1. FC Köln

Von Verständnis bis Enttäuschung : So reagieren Fortunas Fans auf Köln-Trainer Funkel

Friedhelm Funkel ist neuer Trainer des 1. FC Köln. Und das, obwohl er nach seiner letzten Station bei Fortuna zunächst angekündigt hatte, nie mehr einen anderen Klub übernehmen zu wollen. Nun ist es anders gekommen. So reagieren die Düsseldorfer Fans nach seinen Sinneswandel.

Nun ist es offiziell: Friedhelm Funkel wird neuer Trainer des 1. FC Köln und tritt damit die Nachfolge von Markus Gisdol an. Der 67-Jährige soll den angeschlagenen Bundesligisten doch noch in der Liga halten. Funkel unterschrieb am Montagvormittag einen Kurzzeitvertrag bis zum Ende der laufenden Saison.

Für einige Fans von Fortuna ist das Engagement Funkels in Köln ein Schlag ins Gesicht. Nicht nur, dass der ehemalige Düsseldorfer Heilsbringer Trainer beim Erzrivalen wird. Die Anhänger werfen ihm zudem Wortbruch vor. Stets hatte Funkel betont, dass der Job bei Fortuna sein letzter als Trainer sein würde. „Das ist meine letzte Trainerstation, weil ich niemals wieder eine Mannschaft finde, die charakterlich so stark ist.“

Von diesem Satz hatte er sich allerdings bereits nach Ausbruch der Corona-Pandemie wiederholt distanziert. Aufgrund der Reisebeschränkungen hatte Funkel damit argumentiert, dass sich seine Pläne verändert hätten und er sich nun sehr wohl vorstellen könne, bei einem entsprechend reizvollen Angebot für ihn, noch einmal Trainer zu werden. Zuvor hatte der FC Schalke 04 Interesse an ihm gezeigt, es war aber zu keiner Einigung gekommen.

Nun also die Entscheidung für Köln. Unter den Fans gibt es durchaus unterschiedliche Stimmen – verständnisvolle, aber auch wütende. Edwin Wilcke schreibt bei Facebook: „Nun lasst doch mal Friedhelm Funkel in Ruhe, er hat soviel für Fortuna geleistet, er hatte den Vertrag mit der Fortuna ja nicht aufgelöst. Ich jedenfalls wünsche ihm alles Gute!“ Reinhard Janhuhn schreibt: „Auch mich hat diese Nachricht sehr verwundert. Man sollte aber bedenken, dass Fortuna das Arbeitsverhältnis mit Friedhelm Funkel gelöst hat. Seine Aussage, Fortuna würde seine letzte Station sein, kann damals durchaus ernst gemeint gewesen sein. Lebensplanungen ändern sich aber im Laufe der Zeit. Und das muss akzeptiert werden.“ Sebastian Hollender meint: „Worte und Verträge im Profisport sind doch eh nur noch Schall und Rauch. Also bis auf ein paar Ausnahmen.“

Was denken Sie über Funkels plötzlichen Sinneswandel? Wollen Sie wissen, was andere Fortuna-Fans davon halten? Wir haben die besten Reaktionen aus dem Netz gesammelt. Klicken Sie sich durch.

Hier geht es zur Infostrecke: So reagieren die Fans nach Funkels Sinneswandel

(gic/pab)