1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf - Film zur Relegation 2012 sorgt für Gänsehaut-Momente

Ab 18.30 Uhr auf Youtube : Fortunas Relegations-Film sorgt für Gänsehaut

Viele Fans von Traditionsvereinen wie der Fortuna haben mit dem Pokalsieg der Leipziger einen schwarzen Samstagabend erlebt. Am Sonntag ab 18.30 Uhr gibt es dafür die Möglichkeit, geradezu in Tradition zu schwelgen. Der Film zum zehnjährigen Jublläum der Relegation 2012 ist einen Klick wert.

Fortuna-Fans haben am Sonntag um 18.30 Uhr einen Termin. Den können sie sogar auf dem eigenen Sofa wahrnehmen, so lange ein Internetzugang greifbar ist. Ab dieser Uhrzeit steht auf Fortunas eigenem Youtube-Kanal die Film-Dokumentation „Relegation 2012 – ein ganz normaler Fortuna-Aufstieg" zum Anklicken bereit. Und diesen Klick sollten alle, die es mit dem Verein halten und hin und wieder gern ein bisschen Gänsehaut bekommen, unbedingt machen.

Der knapp 50-minütige Film nimmt die Fans, aber auch Menschen, die 2012 noch nicht hautnah bei der Fortuna dabei waren, mit auf eine emotionale Reise durch die Saison bis hin zu ausführlichen und exklusiven Bildern aus den Relegationsspielen gegen Hertha BSC.

Als Interviewpartner erinnern sich die damaligen Spieler Andreas „Lumpi“ Lambertz, Sascha Rösler, Ranisav Jovanovic, Aufstiegstrainer Norbert Meier sowie der ehemalige Vorstandsvorsitzende Peter Frymuth an die Saison und die beiden Aufeinandertreffen mit Hertha BSC zurück und geben Einblicke in das Innenleben der Mannschaft.

Die Dokumentation liefert alle Details zu den beiden Duellen in der Relegation gegen Hertha BSC. Der Rückblick auf die Spiele garantiert einige besondere Momente wie zum Beispiel das Tor von Thomas Bröker im Hinspiel in Berlin. „Das war so ein Moment, bei dem es genial gewesen wäre, mitten im Block zu stehen und es dann dort erleben zu können“, sagt Frymuth, der heute Mitglied des Aufsichtsrates ist.

Aber wer damals im Stadion oder auch nur am Fernsehschirm mit dabei war, der kann sich problemlos vorstellen, wie viele denkwürdige Szenen in diesen knapp 50 Minuten zusammengestellt sind. Sportlich oder auch vom Drumherum her – schließlich wird noch heute, nach zehn Jahren, immer wieder von jenen besonderen Tagen im Mai erzählt.

Unterm Strich setzt die Doku die Reihe sehr gelungener Filmproduktionen der Fortuna fort, wie zuletzt „125 Jahre Fortuna Düsseldorf“ anlässlich des Jubiläums vor zwei Jahren oder die Filme zum Aufstieg 2018 und dem folgenden Klassenerhalt als „Abstiegskandidat Nummer eins“ (so der Filmtitel). Für ein eigenes Urteil: Am besten am Sonntag ab 18.30 Uhr auf Fortunas Youtube-Kanal gehen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fortuna - Hertha BSC Berlin 2:2

(jol)