Fortuna Düsseldorf fehlen 13 Spieler im Training

Start in die Länderspielpause: Fortuna fehlen 13 Spieler im Training

Trainer Friedhelm Funkel startete mit einer sehr überschaubaren Trainingsgruppe in die anstehende Länderspielpause. Am Dienstagmorgen standen nur 15 Akteure auf dem Übungsplatz im Arena-Sportpark. Und das lag nicht nur am Fehlen der Nationalspieler.

Nach der 0:2-Heimniederlage gegen den FC Schalke 04 hatte der Chef-Coach seinen Schützlingen zwei Tage frei gegeben, mit Wiederaufnahme der Trainingsarbeit fehlten dann insgesamt 13 Akteure. So wenig Spieler hatte Funkel sicher selten zur Verfügung. Co-Trainer Axel Bellinghausen zog sich seine Fußballschuhe an, und so konnten die Unentwegten immerhin im Spiel Acht-gegen-acht gegeneinander antreten.

Die jüngsten Absagen bekam Funkel von Torwart Michael Rensing, der am frühen Morgen zum ersten Mal Vater geworden war, und von Davor Lovren, Jean Zimmer und Gökhan Gül. Das Trio laboriert an einer Erkältung. „Würde es keine Länderspielpause geben, wären die drei Spieler dabei gewesen. So aber dürfen sie sich in Ruhe auskurieren“, teilte der Verein mit.

Weiterhin nicht auf dem Platz zu sehen sind neben dem Langzeitverletzten Diego Contento und Torwart Tim Wiesner auch Torwart Raphael Wolf (Nackenprobleme), Niko Gießelmann (Fußverletzung) und Andre Hoffmann (Gehirnerschütterung). Kapitän Oliver Fink und Kenan Karaman befinden sich im Aufbautraining und absolvierten am Dienstag unter Leitung von Athletikcoach Robin Sanders eine individuelle Einheit.

Drei Spieler sind für mehr als eine Woche auf Länderspielreise: Die beiden Innenverteidiger Kaan Ayhan und Marcin Kaminski wurden für ihre A-Nationalmannschaften nominiert, Offensivmann Dodi Lukebakio zudem in den Kader von Belgiens U21-Auswahl berufen. Ayhan trifft am Donnerstag mit der Türkei auf Bosnien-Herzegowina. Drei Tage später geht es für ihn gegen Russland in der Nations League um Punkte. Kaminski tritt mit Polen gegen den amtierenden Europameister Portugal und gegen Italien an. Lukebakio trifft mit der belgischen U21-Auswahl auf Italien und Schweden.

Trotz der kleinen Besetzung gab es am Dienstag ein anspruchsvolles Trainingsprogramm, an dessen Ende nach anderthalb Stunden eine Laufeinheit stand. Am Mittwoch steht ab zehn Uhr die nächste Einheit auf dem Programm, am Donnerstag spielt die Mannschaft ein Freundschaftsspiel in Hilden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fortuna startet mit nur 15 Spielern in die Woche

(faja)
Mehr von RP ONLINE