Fortuna Düsseldorf: Ex-Coach Herrmann riet Iyoha zu Wechsel

Fortunas Leihspieler in Osnabrück: Ex-Coach Herrmann riet Iyoha zu Wechsel

Seit Saisonbeginn spielt Emmanuel Iyoha für den VfL Osnabrück. Nun erzählt Fortunas Leihspieler, wer für den Wechsel mitverantwortlich war: Ex-Co-Trainer Peter Herrmann.

17 Mal lief der 20-Jährige in der vergangenen Zweitliga-Saison für Fortuna Düsseldorf auf. Kurz vor Ende der Sommertransferperiode wechselte Emmanuel Iyoha dann auf Leihbasis zum VfL Osnabrück. Nun verrät er im Interview mit "dfb.de", wer entscheidenden Anteil an diesem Geschäft hatte: "Ich habe zum Saisonbeginn in Düsseldorf festgestellt, dass ich bei den Profis nicht richtig in Fahrt komme", sagt Iyoha. "Ich habe dann das Gespräch mit unserem damaligen Co-Trainer Peter Hermann (heute Co-Trainer beim FC Bayern München, Anm.d.Red.) gesucht. Er hatte mir zugestimmt, dass regelmäßige Einsätze in der 3. Liga gut für mich wären."

Dann kam es zum Deal mit Osnabrück. Dort hat der Angreifer in bisher 15 Liga-Einsätzen ein Tor und zwei Vorlagen beigetragen. Der VfL hinkt auf Platz 17 seinen Ansprüchen gehörig hinterher. "Ich kann nicht bestreiten, dass ich auch nervös bin — vielleicht mehr als einige erfahrene Spieler. Andererseits aber motiviert mich die Situation auch. Momentan fühlt es sich so an, als würde jeder Sieg doppelt zählen", sagt Iyoha.

  • Fortunas Leihspieler : Iyoha und Ritter überzeugen in der Fremde
  • Fortunas Gegner Union im Check : Aufpassen auf Skrzybski

Der gebürtige Düsseldorfer hat bei Fortuna noch einen Vertrag bis 2020. Trainer Friedhelm Funkel hatte bei Iyohas Wechsel nach Osnabrück gesagt: "Emma ist ein junger, talentierter Spieler, dessen Entwicklungspotenzial noch nicht ausgeschöpft ist. Allerdings braucht er Spielpraxis. Beim VfL Osnabrück hat er bis zum Saisonende die Möglichkeit, diese in einer höheren Spielklasse als der Regionalliga zu sammeln. Dies wird seiner Entwicklung gut tun."

So könnte Fortuna bei Union Berlin spielen
(erer)