Fortuna Düsseldorf: Erzgebirge Aue ist Friedhelm Funkels Lieblingsgegner

Fortunas Pokalgegner im Check : Erzgebirge Aue ist Funkels Lieblingsgegner

Gegen keinen anderen aktuellen Erst- oder Zweitligisten ist Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel im Schnitt erfolgreicher. Am Mittwoch um 20.45 Uhr gibt es im Pokal ein Wiedersehen.

Das Spiel Die Partie zwischen Fortuna und dem FC Erzgebirge Aue (Mittwoch, 20.45 Uhr) ist das Duell des Erstliga-14. gegen den Zweitliga-Vierten. Die Düsseldorfer freuen sich auf das erste Heimspiel im DFB-Pokal seit mehr als zwei Jahren. Als Zweitligist traten sie im Oktober 2017 gegen Borussia Mönchengladbach an und unterlagen 0:1 durch einen Treffer von Thorgan Hazard (52.). Den bislang letzten Pokal-Heimsieg feierte Fortuna vor knapp sieben Jahren. Am 31. Oktober 2012 gewannen die Rot-Weißen mit 1:0 nach Verlängerung gegen Borussia Mönchengladbach. Das Tor erzielte Nando Rafael (97.).

Die aktuelle Form Sechs Spiele waren die Fortunen in der Bundesliga sieglos, gewannen dann mit 1:0 gegen Mainz 05. Es folgte am vergangenen Wochenende eine 0:2-Niederlage beim SC Paderborn. Der FC Erzgebirge hatte drei Partien nicht verloren, (4:1 gegen Dynamo Dresden, 2:2 beim SV Sandhausen, 4:3 gegen den 1. FC Nürnberg), ehe er am vergangenen Freitag bei Darmstadt 98 0:1 unterlag.

Die personelle Lage Fortuna-Coach Friedhelm Funkel kann wieder auf seinen Kapitän Oliver Fink bauen, der erstmals nach überstandener Verletzung wieder im Kader steht. Kenan Karaman fehlt wegen einer Lungenentzündung.

Stärken und Schwächen Fortuna hat ihre Stärken in der Defensive, ist im Angriff zu durchschlagsschwach. In Köln und Union haben in der Bundesliga nur zwei Teams weniger Tore erzielt als die Düsseldorfer


Der direkte Vergleich Fortuna hat gegen Erzgebirge Aue eine positive Bilanz: In 18 Pflichtspielen gab es elf Siege, drei Remis und vier Niederlagen. Die jüngsten drei Duelle entschieden die Düsseldorfer alle für sich, sie sind gegen die „Veilchen“ seit vier Partien ohne Niederlage. Im Pokal sind die beiden Mannschaften noch nicht aufeinandergetroffen.

Der Weg in die 2. Runde Fortuna setzte sich in der ersten Runde beim FC Villingen mit 3:1 nach Verlängerung durch, Aue gewann bei Wacker Nordhausen 4:1.


Besonderes Aue ist Funkels Lieblingsgegner: Sieben Siege aus elf Spielen holte der 65-Jährige als Trainer gegen die Sachsen (7-3-1). Das macht einen Schnitt von 2,18 Punkten – erfolgreicher ist Funkel gegen keinen anderen aktuellen Erst- oder Zweitligisten.

Mehr von RP ONLINE