Fortuna Düsseldorf: Erich Rutemöller verlässt Fortuna auf eigenen Wunsch

Vorstands-Berater : Rutemöller verlässt Fortuna auf eigenen Wunsch

Erich Rutemöller verlässt Fortuna Düsseldorf. Die Trennung erfolgt auf Wunsch des 74-Jährigen. Der Berater des Vorstandes des Bundesligisten möchte eine neue Herausforderung annehmen.

Erich Rutemöller beendet seine Tätigkeit bei Fortuna Düsseldorf. Dies gab der Klub am Samstag bekannt. Nach Ende seiner dreijährigen Vorstandstätigkeit war der Ex-Bundesliga-Coach auf Wunsch des Aufsichtsrats und des Vorstandes ab dem 1. Juli Berater des Vorstandes für Nachwuchsentwicklung, Trainerfortbildung und Sportkooperationen gewesen.

Der 74-Jährige habe in persönlichen Gesprächen mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Reinhold Ernst und dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Röttgermann erklärt, die Fortuna verlassen zu wollen. Der Bitte wurde entsprochen. Laut der Fortuna möchte Rutemöller „eine neue Herausforderung annehmen“. Offenbar habe er ein „Angebot vorliegen, dass er nicht ausschlagen könne“:

„Der Schritt, die Fortuna zu verlassen, ist mir sehr schwergefallen. Es waren tolle Jahre bei einem unverwechselbaren Verein. Allerdings wurde mir unlängst eine Perspektive eröffnet, die ich nicht ablehnen konnte“, sagte Rutemöller.

Bei Fortuna nahm man die Entscheidung des 74-Järigen mit Bedauern zur Kenntnis. „Mit ihm verlieren wir einen charakterlich einwandfreien Menschen, der mit seinen fachlichen Qualität deutliche Spuren bei der Fortuna hinterlassen hat“, sagte Fortunas Vorstandsvorsitzender Thomas Röttgermann.

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE