So würde unser Reporter aufstellen Diese Position sollte Fortuna in Rostock unbesetzt lassen

Meinung | Rostock/Düsseldorf · Daniel Thioune hat wirklich keinen großen Grund, Wesentliches an seiner zuletzt sehr erfolgreichen Mannschaft zu ändern. Auf der anderen Seite lohnt es sich durchaus, manche Personalie dem Gegner und auch aktuellen Trends anzupassen. Wie Fortunas Trainer für das Spiel in Rostock umstellen könnte.

Fortuna Düsseldorf: Tanaka, Tzolis und Co. - das sind die aktuellen Nationalspieler
Link zur Paywall

Das sind Fortunas aktuelle Nationalspieler

30 Bilder
Foto: dpa/Christian Charisius

Daniel Thioune könnte es sich für die Zweitligapartie am Samstag beim FC Hansa Rostock im Grunde ganz einfach machen. Er könnte die gleiche Elf ins Rennen schicken wie beim 3:1-Sieg gegen den Karlsruher SC vor der Länderspielpause – und niemand würde sich darüber wundern oder gar meckern. Allerdings stellt schon jenes KSC-Spiel eine kleine Denksportaufgabe: In der Startelf stand nämlich als Linksverteidiger Nicolas Gavory, doch der für den Franzosen zur Pause eingewechselte Emmanuel Iyoha machte einen deutlich stärkeren Eindruck.