Fortuna Düsseldorf: Diego Contento wird diese Saison wohl kein Spiel mehr machen

Funkel lässt Außenverteidiger draußen : Fortunas Contento bleibt wohl ohne Saisoneinsatz

Diego Contento ist nach seinem Kreuzbandriss wieder voll in Fortunas Trainingsbetrieb eingestiegen. Eine Option für den Kader gegen Bremen am Samstag (15.30 Uhr) ist er aber noch nicht.

Für Diego Contento ist es eine gebrauchte Saison bisher. Aufgrund eines Kreuzbandrisses konnte der Zugang noch kein Bundesligaspiel für Fortuna absolvieren. Mittlerweile trainiert der 28-Jährige wieder. Trainer Friedhelm Funkel glaubt aber nicht, dass Contento in dieser Saison noch einmal im Kader stehen wird.

Es ist ein schöner Spätsommertag am 7. September. In der Länderspielpause trifft Fortuna im Paul-Janes-Stadion auf den KFC Uerdingen. Contento wird zur Halbzeit ausgewechselt. Trainer Friedhelm Funkel sagt nach dem Spiel, dass der linke Außenverteidiger Schmerzen im Knie gehabt habe – eine reine Vorsichtsmaßnahme also. Doch da war es schon zu spät. Die Diagnose ist hart: Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie. „Du kommst zu einem neuen Verein, willst 100 Prozent geben, machst die Vorbereitung mit, und dann kommt diese Verletzung“, beschreibt Contento die Situation.

Es ist die erste richtig schwere Verletzung des gebürtigen Münchners mit italienischen Wurzeln. Seine längste Ausfallzeit am Stück betrug bis dahin 61 Tage: 2009 hatte er sich den Kiefer gebrochen. Doch diesmal ist klar: mindestens ein halbes Jahr Pause. „Dank der Unterstützung meine Frau und Fortunas medizinischer Abteilung bin ich da wieder rausgekommen“, sagt Contento rückblickend auf den dunklen Herbst.

Jetzt ist er wieder da auf dem Trainingsplatz, kann seit dieser Woche wieder voll mit der Mannschaft trainieren. Schon vor Wochen kehrte er auf den Rasen zurück, doch er musste zunächst auf die geliebten Zweikämpfe verzichten. Jetzt darf er wieder voll ran. Im Februar hatte Contento im Gespräch mit unserer Redaktion davon gesprochen, dass sein großer Traum ist, in dieser Saison noch einmal für Fortuna in der Liga zu spielen.

Doch sein Trainer ist der Meinung, dass das wohl nichts mehr wird. „Er hat jetzt erst das dritte Mal komplett mit der Mannschaft trainiert“, erklärt Funkel. „Schauen wir mal, wie es in den nächsten Wochen wird. Aber im Moment würde ich ausschließen, dass er in dieser Saison noch einmal im Kader stehen wird.“

Der Coach lässt allerdings doch noch eine kleine Hintertür offen: „Es gibt immer wieder überraschende Entwicklungen, dann ist der Spieler in drei Wochen doch fitter, als du es heute gedacht hast. Aber grundsätzlich glaube ich, dass ein Einsatz zu früh kommen würde.“

Für Contento wäre es sicher eine Enttäuschung, aber viel wichtiger ist ihm ohnehin, dass er in der kommenden Saison in Düsseldorf wieder voll angreifen kann.

Mehr von RP ONLINE