Elfmeter-Drama gegen Bochum Das sind die Gründe für das Scheitern von Fortuna in der Relegation

Analyse | Düsseldorf · Nach dem Relegations-Drama gegen den VfL Bochum dominieren Leere, Trauer und Ratlosigkeit: Fortuna hat den letzten Schritt zum Bundesliga-Aufstieg verpasst. Sie ist dabei vor allem an sich selbst und nicht am Gegner gescheitert. Eine Bestandsaufnahme.

Fortuna Düsseldorf: So lief das Elfmeter-Drama gegen Bochum - alle Schüsse im Überblick
Link zur Paywall

So lief das Elfmeter-Drama in Düsseldorf

17 Bilder
Foto: Moritz Mueller

Vielleicht war Fortuna schon ein paar Tage zuvor gescheitert. Nach dem 3:0 im Hinspiel der Relegation, als den Düsseldorfern gefühlt die ganze Fußball-Nation bereits zur Rückkehr in die Bundesliga gratuliert hatte. Doch der deutliche Vorsprung in der Relegation, er war trügerisch. Und am Ende des Rückspiels standen die Düsseldorfer nach einem dramatischen 5:6 im Elfmeterschießen mit leeren Händen da. Der VfL Bochum hatte in der regulären Spielzeit ebenfalls auswärts drei Tore geschossen und schließlich vom Punkt die besseren Nerven, mehr Glück, mehr Erfahrung gehabt – wie auch immer man will.