1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Der Vertrag mit Trainer Uwe Rösler wird nicht verlängert

Vertrag wird nicht verlängert : Fortuna Düsseldorf trennt sich von Trainer Uwe Rösler

Fortuna Düsseldorf wird den Vertrag mit Cheftrainer Uwe Rösler nicht verlängern. Damit endet die Amtszeit des 52-Jährigen nach knapp eineinhalb Jahren. Der Klub begibt sich nun auf die Suche nach einem Nachfolger.

Uwe Rösler ist in der kommenden Saison nicht mehr Trainer von Fortuna Düsseldorf. Die beiden Vorstände Klaus Allofs und Uwe Klein haben dem Trainer am Montagmittag mitgeteilt, dass der Klub den Vertrag mit dem 52-Jährigen nicht verlängern wird. „Letztendlich sind wir im Rahmen der sportlichen Analyse zum Ergebnis gekommen, dass im Sinne aller Beteiligten ein neuer Impuls auf dieser Position für die Zukunft der Fortuna wertvoll sein kann“, sagt Allofs in einem offiziellen Statement. Damit endet Röslers Amtszeit nach knapp eineinhalb Jahren.

In dieser Zeit ist für den Verein viel zusammengekommen. Als Nachfolger von Aufstiegstrainer Friedhelm Funkel übernahm Rösler im Januar 2020, um Fortuna in der Bundesliga zum Klassenerhalt zu führen. Nach mehreren unglücklichen Punktverlusten scheiterte das Unterfangen am letzten Spieltag durch eine Niederlage bei Union Berlin.

Doch die Düsseldorfer hielten an ihrem Trainer fest. Rösler sollte im deutschen Unterhaus eine Mannschaft formen, die in der Lage ist, den direkten Wiederaufstieg zu bewerkstelligen. Doch nach einem schwachen Start in die Saison und Niederlagen in Spielen gegen die direkte Konkurrenz reichte es für Fortuna in der Endabrechnung aber nur für Rang fünf. Zu wenig für die ambitionierten Ansprüche von Allofs. „Besonders bedanken möchte ich mich bei der Mannschaft und beim Staff für ihr Engagement und ihre Loyalität“, sagt Rösler. „Dadurch sind Verbindungen entstanden, die ich nicht mehr missen möchte. Ich wünsche allen bei Fortuna und natürlich auch den Fans das Allerbeste.“

Nach der Entscheidung in der Trainerfrage am Montag, steht nun eine weitere bevor. Wer wird Nachfolger von Rösler? Nach Informationen unserer Redaktion steht Miroslav Klose sehr weit oben auf der Kandidatenliste. Wie aus fortunanahen Kreisen durchsickerte, ist er schon seit längerer Zeit eine mögliche Variante in den Überlegungen von Allofs. Der kennt den ehemaligen Angreifer bestens aus gemeinsamen Zeiten bei Werder Bremen, wo Klose von 2004 bis 2007 sehr erfolgreiche Jahre hatte.

Wann Fortuna ihren neuen Trainer bekannt geben wird, steht noch nicht fest. Vorerst hat sich der Tross am Montag in den Urlaub verabschiedet. Doch auch während der Sommerpause werden die Düsseldorfer Verantwortlichen natürlich mit Hochdruck weiterarbeiten. Eine erste Entscheidung gab es nun: zu Ungunsten von Uwe Rösler.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das waren die möglichen Trainerkandidaten bei Fortuna