Fortuna Düsseldorf: Der neue Rasen ist da

Arbeiten in der Esprit-Arena: Fortunas neuer Rasen ist da

Mit Hochdruck wird derzeit in der Düsseldorfer Arena an der Erneuerung des Spielfelds gearbeitet. Ein neuer Rasen wird verlegt, bis spätestens Freitag muss alles fertig sein.

Der ursprüngliche Plan der Betreiber sah den nächsten Austausch erst vor dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien am 23. März vor, also nach dem Spiel von Fortuna gegen Arminia Bielefeld am Freitag.

Doch nach massiven Protesten des Zweitliga-Spitzenreiters gibt es das mehr als 100.000 Euro teure Geläuf nun schon vor der Partie des 27. Spieltages.

Der Rasen, der nun ausgetauscht wird, war erst im Januar erneuert worden und hat gerade einmal fünf Zweitligaspiele erlebt. Er hatte Fortunas Fußballer in den vergangenen Wochen zur Weißglut getrieben. Vor allem nach dem mageren 1:1 gegen Greuther Fürth hatte es massive Kritik an dem "Rumpelacker" gegeben. "Das war der schlechteste Rasen, auf dem ich je gespielt habe. Das war eine Frechheit", schimpfte Abwehrspieler André Hoffmann. Und Trainer Friedhelm Funkel meinte gar, dass seine Mannschaft auf einem besseren Platz gewonnen und nicht Remis gespielt hätte.

Nicht viel besser war der Platz dann auch zwei Wochen später beim 2:1-Sieg gegen den FC St. Pauli, obwohl die Arena-Greenkeeper gemeinsam mit den Rasenspezialisten von Fortuna zwischen den beiden Partien alles getan hatten, den Boden so bespielbar wie möglich zu machen. Die Rasenheizung lief auf Hochtouren, das Arena-Dach blieb eine Woche lang geschlossen und in den Fünfmeterräumen wurden sogar neue Rasenstücke verlegt.

Am Freitag spielen die Fortunen nun endlich auf einem komplett frischen Spielfeld. "Wir sind alle froh, wenn wir auf dem neuem Untergrund spielen können", sagt Funkel.

(faja)