Nach Marktwerte-Update Das sind Fortunas neue wertvollste Spieler

Update | Düsseldorf · Das Portal „transfermarkt.de“ veröffentlicht geschätzte Marktwerte der Zweitliga-Spieler. In dieser Woche wurden neue Updates veröffentlicht. Auch Fortuna war davon betroffen. Welche beiden Spieler nun die wertvollsten Düsseldorfer Profis sind.

Fortuna Düsseldorf: Das sind die Marktwerte der Zweitliga-Profis
55 Bilder

Das sind die neuen Marktwerte der Fortuna-Profis

55 Bilder
Foto: Moritz Mueller

War Fortuna nach der enttäuschenden vergangenen Saison in der Zweiten Liga eine der große Marktwert-Verlierer, wurden nach dem befriedigenden Start in die neue Spielzeit einige Marktwerte angepasst. So wurde beispielsweise der Dawid Kownacki von 1,5 Millionen Euro auf zwei Millionen Euro aufgewertet. Damit ist er gleichzeitig – gemeinsam mit Leihgabe Michal Karbownik – der wertvollste Düsseldorfer Profi im Kader und löst damit Khaled Narey ab, der den Klub im Sommer in Richtung Paok Saloniki verlassen hat.

Neben dem polnischen Angreifer wurde auch Innenverteidiger Tim Oberdorf aufgewertet. Laut des Online-Portals „transfermarkt.de“ ist der 26-Jährige nun eine halbe Million Euro wert. Die beiden Zugänge Karbownik (Brighton & Hove Albion) und Jorrit Hendrix (Spartak Moskau) wurden indes mit einem Downgrade bedacht. Karbowniks Marktwert sank um 500.000 Euro, Hendrix‘ um 300.000 Euro.

Betrachtet man den durchschnittlichen Marktwert im Ligavergleich, befindet sich Fortuna mit 948.000 Euro pro Spieler auf dem dritten Rang. Lediglich der letzte Gegner Hamburger SV (1,36 Millionen Euro) und der kommende Kontrahent Arminia Bielefeld (1,1 Millionen Euro) liegen vor den Düsseldorfern. Ganz unten befinden sich wenig überraschend die drei Aufsteiger aus Kaiserslautern, Braunschweig und Magdeburg.

Fortuna Düsseldorf: Das waren die jüngsten Fortuna-Spieler in der ersten Mannschaft
60 Bilder

Das sind die jüngsten Fortuna-Debütanten aller Zeiten

60 Bilder
Foto: Frederic Scheidemann

Die beiden wertvollsten Spieler sind laut „transfermarkt.de“ übrigens der Hamburger Innenverteidiger Mario Vuskovic und der Bielefelder Mittelfeldspieler Masaya Okugawa. Das größte Plus strich der HSV-Akteur Ludovit Reis ein, der um eine Million auf nun vier Millionen stieg. Das größte Minus musste ebenfalls ein Hamburger verkraften. Laszlo Benes ist nach seinem Wechsel von Borussia Mönchengladbach ins deutsche Unterhaus laut des Online-Portals nicht mehr drei, sondern nur noch zwei Millionen Euro wert.

(pab)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort