Offener Brief an Fans Darum sind die Fortuna-Ultras enttäuscht vom eigenen Verein

Analyse | Düsseldorf · Vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg zum Rückrundenstart haben die Ultras von Fortuna einen „offenen Brief“ veröffentlicht. Darin beschreiben sie ihren Unmut über Entscheidungen des Vereins in den vergangenen Wochen. Gesprächsangebote seinen abgelehnt worden. Worum es geht.

 Ewige Liebe – mit einem Fragezeichen. Die Ultras protestieren gegen den Fortuna-Vorstand.

Ewige Liebe – mit einem Fragezeichen. Die Ultras protestieren gegen den Fortuna-Vorstand.

Foto: IMAGO/Nordphoto/IMAGO/nordphoto GmBH / Meuter

Der Konflikt schwelt nun schon eine ganze Weile. Immer mal wieder gab es einen Schritt vor, dann wieder zwei Schritte zurück. Es geht um ganz unterschiedliche Fälle und Betrachtungsweisen. Im Kern geht es allerdings um eine sehr simple Sache: Wie viel Bewegungsspielraum räumt der Verein seinen Ultras ein? Wie geht man miteinander um?