1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf besiegt SD Eibar 3:2 - Nana Ampomah trifft doppelt

Fortuna-Sieg zur Saisoneröffnung : Fortuna siegt dank Ampomah-Doppelpack bei Saisoneröffnung

Rund 3500 Zuschauer kamen an den Flinger Broich. Sie sahen ein munteres Spiel von Fortuna Düsseldorf gegen den spanischen Erstligisten SD Eibar, das die Elf von Trainer Friedhelm Funkel mit 3:2 (1:1) gewann.

Engagierte Mannschaften, schöne Tore und ein bisschen Rudelbildung – die 3500 Anhänger bekamen im Paul-Janes-Stadion ein nettes Spiel zur Saisoneröffnung geboten. Das erste Mal präsentierte sich der neue Kader auf Düsseldorfer Boden. Und er präsentierte sich erfolgreich: Gegen die SD Eibar hieß es am Ende 3:2 (1:1). „Ich denke, es war eine gelungene Generalprobe“, befand Torjäger Rouwen Hennings nach dem Spiel. Trainer Friedhelm Funkel gefiel vor allem die Mentalität, die seine Mannschaft zeigte. „Es war ein guter Test von uns. Ich finde es schön, dass sich meine Mannschaft auch physisch richtig gewehrt hat.“

Funkel setzte beim letzten Auftritt vor dem ersten Pflichtspiel am kommenden Samstag (15.30 Uhr) in der ersten Pokalrunde in Villingen auf ein 4-5-1-System. Als einzige Spitze agierte Rouwen Hennings. Seine ärgsten Konkurrenten Dawid Kownacki und Kenan Karaman fehlten verletzt. Im zentralen Mittelfeld durfte Zugang Lewis Baker neben Marcel Sobottka und Alfredo Morales ran. Die Leihgabe vom FC Chelsea ließ ihre Qualitäten am Ball aufblitzen, verteilte mehrere Bälle intelligent.

Zunächst standen aber zwei andere Zugänge im Fokus. Nach nur 30 Sekunden hatte Bernard Tekpetey die Chance zur Führung auf dem Fuß. Doch so schön er nach Kopfballvorlage den spanischen Verteidiger ausgetanzt hatte, so schwach war sein Abschluss, der neben das Tor trudelte.

Sein Gegenüber auf der linken Außenbahn, Nana Ampomah, machte es besser. Marcel Sobottka leitete den Angriff ein, Niko Gießelmann schickte den Ghanaer auf die Reise. Und Ampomah dribbelte – mit etwas Glück – zwei Verteidiger aus und schloss unter gütiger Mithilfe von Torhüter Marko Dmitrovic aus sehr spitzem Winkel zum 1:0 ab (4.).

In der Folge hatten die Düsseldorfer häufiger die Gelegenheit, den Raum hinter der Abwehr zu nutzen. Doch entweder startete der Stürmer ins Abseits, oder der Pass war zu ungenau gespielt. Eibar nutzte schließlich die erste richtige Torgelegenheit zum Ausgleich. Einen schönen Flankenball in den Strafraum konnte Andre Hoffmann nicht entscheidend klären. Bei der anschließenden Hereingabe stand plötzlich Takashi Inui völlig frei vor dem Tor. Der Bundesliga-Profi von Eintracht Frankfurt und dem VfL Bochum drückte den Ball zum 1:1 über die Linie. Ansonsten blieb Torhüter Zack Steffen im ersten Durchgang weitgehend beschäftigungslos.

Im Gegensatz zu den anderen Testspielen kehrte zu zweiten Hälfte die gleiche Fortuna-Elf auf den Platz zurück. Friedhelm Funkel hatte angekündigt, eine Elf auch mal über 90 Minuten spielen sehen zu wollen.

Und seine Mannen zeigten auch nach der Pause eine ansprechende Leistung gegen ein spanisches Team, das in der Vorbereitung auf die neue Saison aber auch nicht auf dem gleichen Stand war. Und das nutzte Fortuna aus: Tekpetey bediente nach einem langen Pass Hennings, der eiskalt zum 2:1 abschloss (53.).

Kurz darauf wurde es auf dem Platz ein bisschen hitziger. Andre Hoffmann leistete sich mit Enrique Gonzales Casin ein kleines Scharmützel, das in einer Rudelbildung unweit der spanischen Ersatzbank endete.

Bei zwei immer müder werdenden Teams verpasste es Fortuna ihre Kontermöglichkeiten vernünftig auszuspielen. Eibar nutzte im Gegenzug nach einer Ampomah-Chance den sich bietenden Platz und kam durch Asier Benito Sasiain zum erneuten Ausgleich (77.).

Doch den Höhepunkt der Partie hatte sich Ampomah noch aufgehoben. Der 23-Jährige, der für rund vier Millionen Euro aus der ersten belgischen Liga von Waasland-Beveren kam, drosch einen abgewehrten Ball aus 14 Metern volley ins Netz. Anschließend genoss Ampomah seinen Jubellauf vor der ekstatisch applaudierenden Haupttribüne. „Das hat mir gut getan. Aber ich habe noch viel zu lernen“, sagte er nach dem Spiel.

Und auch wenn es in den letzten Spielminuten wieder etwas ruppiger auf dem Platz zuging, kann der Test als gelungene Generalprobe für das Pokalspiel verbucht werden.

Fortuna: Steffen – Zimmer, Ayhan, Hoffmann, Gießelmann – Sobottka – Tekpetey, Baker, Morales, Ampomah - Hennings.

Tore: 1:0 Ampomah (4.), 1:1 Inui (20.), 2:1 Hennings (53.), 2:2 Benito (77.), 3:2 Ampomah (81.).

Zuschauer: 3500.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fortuna - SD Eibar: die Bilder des Spiels