1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf: Benito Raman wechselt nach Anderlecht - Schalke muss Millionen-Zahlung leisten

Schalke bestätigt : Raman wechselt zu Anderlecht – Fortuna erhält Millionen-Zahlung

Der Transfer von Benito Raman zum RSC Anderlecht ist perfekt. Fortuna stehen nun Bonuszahlungen in Millionenhöhe vom FC Schalke 04 zu. Wie viel Geld man nun von den Königsblauen erhält.

Das Kapitel zwischen dem FC Schalke 04 und Benito Raman ist offiziell beendet. Das bestätigte der Verein am Donnerstagabend. Laut Schalke-Reporter Dirk Große Schlarmann von „Sky Sport News“ soll die Ablöse deutlich über drei Millionen Euro liegen.

Auf den ersten Blick rentiert sich für Fortuna dieser Transfer nur bedingt. Zwar hat man sich eine Weiterverkaufsklausel gesichert, diese hätte aber nur gegriffen, wenn Raman dem Revierklub über 10 Millionen Euro eingebracht hätte. Dann hätte Düsseldorf für jeden zusätzlichen Euro eine Beteiligung von zehn Prozent zugestanden. Der derzeitige Marktwert wird vom Onlineportal „transfermarkt.de“ auf drei Millionen Euro taxiert.

Trotzdem hat Fortuna bis heute noch für den 26-Jährigen mitkassiert, weil damals variable Bonuszahlungen in Millionenhöhe vereinbart wurden, die die ursprüngliche Ablösesumme von 6,5 Millionen Euro auf bis zu 10 Millionen Euro anwachsen lassen hätte können. Die „Bild“ hatte vor einigen Monaten ausgerechnet, dass durch Ramans bisherige Einsatzzeiten bis zum jetzigen Zeitpunkt die Voraussetzungen für Bonuszahlungen in Höhe von 900.000 Euro erfüllt wurden.

Bedeutet: Bislang hat Fortuna durch den Verkauf von Raman 7,4 Millionen Euro vom FC Schalke erhalten. Da Schalke Raman nun aber vorzeitig verkauft hat, stehen Fortuna laut des Vertrags die Differenz der Bonuszahlungen bis zu einer aufgeführten Deckelung von 3,5 Millionen zu. Schalke muss also noch zusätzlich 2,6 Millionen Euro an Fortuna zahlen. Geld, dass die Düsseldorfer in der jetzigen Transferphase gut gebrauchen könnten.

Zum Beispiel suchen die Rheinländer noch einen neuen Innenverteidiger. Bei Fortuna hatten einige die Hoffnung nicht aufgegeben, dass Kevin Danso doch noch einmal zurückkehrt. Die Träume haben sich jetzt wohl endgültig zerschlagen. Den Verteidiger zieht es nach Frankreich. Alles dazu können Sie hier lesen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese Profis wären besser in Düsseldorf geblieben