Fortuna Düsseldorf: Benito Raman beginnt für Rouwen Hennings in Stuttgart

Eine Änderung in der Startelf : Fortunas Trainer bringt Raman für Hennings

Für die Partie am Freitagabend beim VfB Stuttgart (Anstoß 20.30 Uhr) vollzieht Friedhelm Funkel nur eine Änderung. Raphael Wolf und Kenan Karaman fehlen verletzt.

„Ich weiß noch nicht, ob ich mit der Rotation schon gegen den VfB Stuttgart beginne oder erst in der Woche danach“, hatte Fortunas Trainer Friedhelm Funkel zwei Tage vor der Partie gesagt. „Ein Thema wird sie in jedem Fall in der englischen Woche mit drei Spielen in neun Tagen.“ Er begann tatsächlich schon beim VfB Stuttgart (Anstoß Freitag, 20.30 Uhr/Live-Ticker) damit – wenn auch sehr zurückhaltend. Ausgerechnet Rouwen Hennings, der beim 2:1 über Hoffenheim zu den überragenden Spielern gehört hatte, blieb draußen – aber Funkel hatte ja gleich gesagt, dass eventuelle Ruhepausen nichts mit mangelnder Leistung zu tun hätten.

Anstelle von Hennings läuft nun Benito Raman auf, ob neben Marvin Ducksch im Angriff oder eher als hängende Spitze oder auf dem Flügel, wird die Partie weisen müssen. Es ist auf jeden Fall die einzige Änderung gegenüber der Hoffenheim-Partie, so dass in Marcin Kaminski, Jean Zimmer und Matthias Zimmermann wie erwartet alle drei Ex-Stuttgarter auf dem Feld stehen. Mehr Änderungen gibt es auf der Auswechselbank, da Ersatztorhüter Raphael Wolf wegen Nackenbeschwerden und Kenan Karaman mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel ausfallen. Besonders bitter für Karaman, der ansonsten in der Startelf gestanden hätte. „Er hätte gespielt, weil er sehr gut trainiert hat. Das wissen auch die anderen Stürmer“, sagte Funkel bei Eurosport. Neu in den Kader rückten dafür Nachwuchskeeper Jannick Theißen und Davor Lovren.

Mehr von RP ONLINE