1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf beim FSV Mainz 05: So würden die RP-Reporter aufstellen

Fortuna bei Mainz 05 : So würden wir aufstellen

Nach zwei Nackenschlägen braucht Fortuna beim FSV Mainz 05 dringend ein Erfolgserlebnis. Unsere Reporter haben sich Gedanken gemacht, mit welcher Aufstellung das klappen kann.

Das bittere 3:3 gegen Hertha BSC und das blamable Aus im DFB-Pokal bereitet allen, die es mit Fortuna halten Sorgen. Im Kampf um den Klassenerhalt steht nun ein ganz wichtiges Duell an. Die Düsseldorfer beenden am Sonntag beim FSV Mainz 05 (18 Uhr/ Live-Ticker) den 25. Bundesliga-Spieltag. Nicht mit dabei sind Zack Steffen (Knieprobleme) und Dawid Kownacki (Knie-OP). Kelvin Ofori und Jean Zimmer sind mit Blessuren nach Rheinhessen gereist, sind aber Optionen. Unsere Fortuna-Reporter haben erneut ihre eigenen Ideen, wie Trainer Uwe Rösler aufstellen sollte:

Bernd Jolitz setzt weiter auf das 3-5-2. Foto: Lineup11

Drei Änderungen gegenüber dem Pokal-Desaster von Völklingen sollten klar sein: Ohne Andre Hoffmann, Matthias Zimmermann und Valon Berisha geht nichts bei Fortuna. Deshalb müssen alle drei auch im wichtigen Spiel in Mainz am Start sein. Da ein Sechser genug sein muss, wenn man gewinnen will, macht Alfredo Morales Platz für Berisha.

Im Angriff braucht Rouwen Hennings bei allen Verdiensten um Fortuna eine Pause. Kelvin Ofori hat sich eine Chance verdient und könnte an der Seite von Kenan Karaman für Überraschungsmomente sorgen.

Patrick Scherer wählt ein 4-3-3. Foto: Lineup11

Rösler hatte schon angekündigt, dass er vielleicht ein anderes System wählen möchte. Mein Vorschlag: ein 4-3-3. Die Innenverteidigung sollte natürlich aus dem bisher stabilsten Duo Kaan Ayhan und Andre Hoffmann bestehen. Außen verteidigen Matthias Zimmermann und Markus Suttner. Das Dreier-Mittelfeld besteht aus Alfredo Morales, Valon Berisha und Kevin Stöger, der seine schlechte Leistung im Pokal wieder wettmachen kann.

Als Zehner hinter den Spitzen hat sich Kelvin Ofori eine Chance verdient. Auch wenn der Ghanaer nicht alles richtig macht, kann seine Unbekümmertheit und Dribbelstärke den Unterschied machen. Die Doppelspitze bilden Rouwen Hennings und Kenan Karaman, da Steven Skrzybsi bisher noch keine Werbung für sich gemacht hat.