1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Fortuna Düsseldorf beim 1. FC Saarbrücken: So würden die RP-Reporter aufstellen

Fortuna beim 1. FC Saarbrücken : So würden wir aufstellen

Zum ersten Mal seit 24 Jahren hat Fortuna wieder die Chance, ins Pokal-Halbfinale einzuziehen – mit einem Sieg beim Viertligisten 1. FC Saarbrücken. Unsere Reporter haben sich Gedanken zur Aufstellung gemacht.

Trainer Uwe Rösler spricht von einer „historischen Chance“ für Fortuna, denn es ist fast ein Vierteljahrhundert her, dass die Düsseldorfer zum bislang letzten Mal in das Halbfinale des DFB-Pokals eingezogen sind. Jetzt ist es wieder möglich: Am Dienstag (18.30 Uhr/Live-Ticker) tritt der Tabellensechzehnte der Fußball-Bundesliga beim Spitzenreiter der Regionalliga Südwest, dem 1. FC Saarbrücken, an. Wieder mit im Kader steht Torhüter Michael Rensing, der seinen Virusinfekt auskuriert hat; auch Marcel Sobottka ist wieder gesund.

Bernd Jolitz stellt im bewährten 3-5-2-System auf. Foto: Lineup11/Jolitz

Rouwen Hennings hat die Chance, einen Vereinsrekord aufzustellen. Den alten hält der Stürmer gemeinsam mit Dieter Brei, der vor 42 Jahren – wie jetzt Hennings – in fünf aufeinanderfolgenden Pokalrunden mindestens einen Treffer erzielte. Doch nicht nur deshalb sollte der Torjäger auch im Saarland in der Startelf stehen, und das am besten bei allen Rotations-Wünschen neben dem Kollegen, mit dem er am besten harmoniert: Kenan Karaman.

Im Mittelfeld könnte Kapitän Oliver Fink ein wichtiger Stabilisierungsfaktor werden. Valon Berisha könnte mal eine Pause brauchen, ebenso Markus Suttner. Für ihn kann Niko Gießelmann ins Team rücken, der den Österreicher bereits in Freiburg nach dessen Verletzung sehr gut vertrat.

Patrick Scherer stellt für das Pokalspiel im 4-3-1-2 auf. Foto: Lineup11/Scherer

Mit Blick auf das enorm wichtige Ligaspiel am Sonntag ist – trotz der Bedeutung des Pokalspiels – Rotation angesagt. Zudem sollte gegen den Viertligisten eines der beiden anderen Rösler-Systeme zum Tragen kommen. Im 4-3-1-2 gibt es dann eine Pause für Zimbo. Stattdessen verteidigt Jean Zimmer rechts in der Viererkette. Zentral darf Alfredo Morales für Adam Bodzek ran.

Die Kreativabteilung um Kevin Stöger und Valon Berisha wird durch Kelvin Ofori ergänzt, der sein Pflichtspiel-Startelfdebüt hinter den Spitzen gibt. Im Sturm darf Steven Skrzybski neben Rouwen Hennings ran.