Karten werden teurer Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Ticketpreisen von Fortuna

Düsseldorf · Zum ersten Mal seit vielen Jahren hebt der Zweitligist zur kommenden Saison seine Ticketpreise an. Was müssen vor allem Dauerkarteninhaber jetzt wissen? Welche Kosten kommen auf alle Fans zu? Und welche Rabatte gibt es? Eine Übersicht.

Bundesliga - Hier steht ihr Klub in der Fernsehgeld-Tabelle
82 Bilder

Hier steht Fortuna in der Fernsehgeld-Tabelle

82 Bilder
Foto: dpa/Tom Weller

Hinter Fortuna liegt das auf verschiedenen Ebenen zahlenmäßig beste Zweitliga-Jahr der Vereinsgeschichte, einzig und allein getrübt durch den in letzter Sekunde noch verspielten Bundesliga-Aufstieg über die Relegation. Zwar hat die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune genauso viele Punkte geholt wie in der bis dato letzten Aufstiegssaison unter Friedhelm Funkel vor sechs Jahren, aber deutlich mehr Tore geschossen und deutlich weniger Gegentreffer kassiert.

Außerdem war der Zuschauerschnitt in der Zweiten Liga nie höher als in der vor wenigen Wochen zu Ende gegangen Saison. 39.672 Zuschauer strömten durchschnittlich zu den Heimspielen der Düsseldorfer, natürlich auch, weil der Eintritt zu drei Partien im Rahmen von „Fortuna für alle“ kostenlos war. In der neuen Spielzeit kommt eine vierte Gratis-Begegung hinzu, Kostenpflichtiger Inhalt allerdings hebt der Klub – wie von unserer Redaktion bereits vor zwei Monaten vorab berichtet – zum ersten Mal seit langer Zeit seine Ticketpreise an.

Wir haben dazu die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Fortuna Düsseldorf: Hier macht Klaus Allofs eine Stadtrundfahrt mit Fans​
27 Bilder

Hier macht Sportvorstand Klaus Allofs eine Stadtrundfahrt mit Fortuna-Fans

27 Bilder
Foto: Moritz Mueller

Warum erhöht Fortuna die Ticketpreise?

Der Hauptgrund sind Vereinsangaben zufolge stark gestiegene Kosten für die Durchführung der Heimspiele in der Stockumer Arena; vor allem höhere Mietkosten, höhere Energiekosten, Sicherheitsausgaben und Verbandsabgaben. Demnach sollen die Spieltagskosten im Vergleich zu 2018 um 60 Prozent gestiegen sein. Deshalb sei es ohne Preisanpassungen „bei bestimmten Spielen schlicht nicht mehr möglich, kostendeckend arbeiten zu können“, teilt Fortuna mit.

Fortuna Düsseldorf: Das sind die Marktwerte der Zweitliga-Profis
55 Bilder

Das sind die neuen Marktwerte der Fortuna-Profis

55 Bilder
Foto: Moritz Mueller

Welche Rabatte gewährt Fortuna ihren Dauerkarteninhabern?

Zunächst einmal fallen die vier Gratisspiele für alle Dauerkarteninhaber aus der Gesamtrechnung heraus, allerdings gibt es darüber hinaus weitere Vergünstigungen in Form von sogenannten „Treuerabatten“. Aktuelle Dauerkarteninhaber, die zugleich Vereinsmitglieder sind, erhalten zwei weitere Spiele kostenlos, während aktuelle Dauerkarteninhaber, die keine Vereinsmitglieder sind, für ein weiteres Spiel nichts zahlen müssen.

Fortuna Düsseldorf: Diese Promis sind Fans des Zweitligisten
75 Bilder

Diese Promis sind Fortuna-Fans

75 Bilder
Foto: AP/Martin Meissner

In welchen Regionen bewegen sich die neuen Dauerkartenpreise?

Die günstigste Sitzplatz-Dauerkarte für Vollzahler (außerhalb des Familienblocks) bietet Fortuna im Oberrang der Südtribüne für 275 Euro an – für aktuelle Dauerkarteninhaber, die Vereinsmitglieder sind. Die Stehplatz-Dauerkarte kostet für dieselbe Personengruppe sogar nur 165 Euro. Die teuerste Sitzplatz-Dauerkarte – ebenfalls für aktuelle Dauerkarteninhaber, die Vereinsmitglieder sind – ist direkt hinter den Trainerbänken für 605 Euro erhältlich. Zum Vergleich: Wer für die neue Saison keinen „Treuerabatt“ erhält, also weder aktueller Dauerkarteninhaber noch Vereinsmitglied ist, zahlt 325 Euro für die günstigste Sitzplatz-Dauerkarte (außerhalb des Familienblocks), 195 Euro für die Stehplatz-Dauerkarte und 715 Euro für die teuersten Plätze auf der Haupttribüne am Spielfeldrand.

Fortuna Düsseldorf: Das sind mögliche Transfer-Kandidaten
52 Bilder

Diese Spieler sollte Fortuna nach verpasstem Bundesliga-Aufstieg auf dem Zettel haben

52 Bilder
Foto: Moritz Mueller

Wie stark sind Preise für Tageskarten gestiegen?

Zunächst einmal variieren die Tageskarten-Preise aller Kategorien auch in der kommenden Saison von Spiel zu Spiel innerhalb einer festen Spanne; in Abhängigkeit von Nachfrage und Gegner. Neu ist, dass dies künftig auch für die Tickets im Oberrang der Südtribüne gilt. Keinen Preisanstieg gibt es für Tageskarten in den Blöcken zwei bis sieben, in denen die Sitzplatzschalen bereits in der vergangenen Saison ausgetauscht und gegen hochwertige und breitere Sitze ersetzt wurden. Dort liegt die Tageskarte ohne Zuschlag nach wie vor bei einem Preis von 55 Euro. Die Stehplatz-Tageskarte ist derweil um einen Euro auf 15 Euro angestiegen, die Erhöhungen in den anderen Kategorien liegen jeweils zwischen fünf und sieben Euro pro Ticket.

Fortuna Düsseldorf: Zugänge, Abgänge - wer bleibt, wer geht?
29 Bilder

Wer bleibt bei Fortuna, wer geht, wer wackelt – die Transfers im Sommer

29 Bilder
Foto: Moritz Mueller

Welcher Prozess steckt hinter der Erhöhung der Ticketpreise?

Fortuna hat gemeinsam mit ihren Fans nach Lösungen gesucht und alle Mitglieder zu den Ticketpreisen befragt. „Bei dieser Umfrage konnte unter anderem der für sie akzeptable Ticketpreis angeben werden“, teilt der Klub mit. Die Ergebnisse wurden anschließend in mehreren Workshops und Gesprächen mit den Fans diskutiert, um sowohl die neuen Preise als auch eine neue Blockeinteilung gemeinsam zu erarbeiten.

Wie läuft der Dauerkartenverkauf in diesem Jahr?

Phase eins startet am Freitag (10 Uhr) und läuft bis kommenden Donnerstag (12 Uhr): Alle bestehenden Dauerkarteninhaber können dann ihr Saisonticket verlängern. Phase zwei beginnt am 21. Juni (10 Uhr) und läuft bis zum 25. Juni (10 Uhr): Dann können bestehende Dauerkarteninhaber ihren Platz wechseln. Phase drei beginnt am 25. Juni (16.30 Uhr) und läuft bis zum 27. Juni (9.59 Uhr): Dann können Mitglieder, die bis Freitag in den Verein eingetreten sind, jeweils eine Dauerkarte erwerben und eine weitere für eine andere Person dazubuchen. Phase vier ist der freie Verkauf und läuft vom 27. Juni (10 Uhr) bis zum 5. Juli (23.59 Uhr). Allerdings: Das Dauerkartenkontingent ist beschränkt – sollte es in Phase drei schon ausgeschöpft sein, wird es freilich keinen freien Verkauf mehr geben.

Fortuna Düsseldorf: Diese Fanfreundschaften gibt es mit anderen Vereinen​
34 Bilder

Diese Fanfreundschaften pflegt Fortuna mit anderen Vereinen

34 Bilder
Foto: Frederic Scheidemann

Wer hat ein Recht auf ermäßigte Tickets?

Beim Kauf von Dauerkarten haben Schüler, Studenten, Grundwehr- und Freiwilligendienstleistende (jeweils bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres) sowie Arbeitslose gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises ein Anrecht auf eine Ermäßigung. Dasselbe gilt für Personen mit Schwerbehindertennachweis ab 50 Prozent, ebenfalls gegen Vorlage ihres Ausweises. Kinder unter sechs Jahren erhalten in Begleitung ihrer Eltern sogar freien Eintritt, benötigen jedoch ein Freiticket, das sie zum Eintritt berechtigt. Diese werden am jeweiligen Spieltag ausschließlich an den Tageskassen ausgegeben.