Fortuna Düsseldorf: 4:2 im Testspiel gegen Oberligist Turu Düsseldorf

4:2 in Fortunas Testspiel : Kownacki, Adams und Bodzek treffen gegen die Turu

Bundesligist Fortuna Düsseldorf tut sich schwer im Test beim Oberligisten Turu. Dawid Kownacki trifft beim 4:2-Sieg zwar, doch es zeigt sich auch, dass der Pole noch Zeit braucht.

Es war sicher eine gute Idee, dass sich die Spieler des Fußball-Oberligisten Turu und die ihres Gastes Fortuna vor Beginn des Testspiels zu einem gemischten Gruppenfoto aufstellten. Leider jedoch befanden sich alle Fotografen an der gegenüberliegenden Eckfahne – da hakte die Organisation doch etwas. Selbiges traf dann auch auf manche Phase des Fortuna-Spiels zu, vor allem auf die Pässe, die zu oft bei den Oberbilkern landeten. Am Ende stand deshalb lediglich ein 4:2-Sieg, bei dem es indes auch etliche unterhaltsame Momente für die 1050 Zuschauer gab.

Einer davon war bereits in der vierten Minute fällig, als Dawid Kownacki per Direktabnahme den ersten Treffer erzielte. Es war ein weiterer Schritt auf dem Weg des in der Vorbereitung fast durchweg verletzten polnischen Nationalstürmers, doch ein wenig Geduld werden die Fans schon noch mit Kownacki aufbringen müssen. Längst noch nicht jeder Pass gelang, wobei der 22-Jährige aber wenigstens schon etwas spritziger wirkte.

Kasim Adams, Leihgabe der TSG Hoffenheim, ließ kurz nach dem 1:0 seinen ersten Treffer im Fortuna-Trikot folgen. Der Innenverteidiger köpfte nach einem Eckball von Jean Zimmer wuchtig ins Netz. Anschließend gelang es der Turu jedoch, nicht nur bei den Gegentoren von Saban Ferati und Daniel Bogdani, manches Mal, den hohen Favoriten zu ärgern. Unterm Strich war es trotz des freundschaftlichen Charakters der Partie deutlich zu wenig, was Fortuna mit jenen Akteuren, die am Samstag in Bremen nicht oder nur kurz zum Einsatz gekommen waren, auf den Platz brachte.

Mehr von RP ONLINE