Fortuna Düsseldorf: 3:0 im Testspiel beim SV Sonsbeck

Drittes Vorbereitungsspiel : Fortuna gewinnt Testspiel beim SV Sonsbeck

Fortuna Düsseldorf hat sich beim Gastspiel zum 100-jährigen Jubiläum des Landesligisten SV Sonsbeck trotz müder Beine ungefährdet durchgesetzt. Erik Thommy gab sein Debüt.

Zu seinem 100. Geburtstag hatte sich Fußball-Landesligist SV Sonsbeck einen besonderen Gast eingeladen. Bundesligist Fortuna kam als Testspielgegner und füllte dem Niederrheinklub dank des prächtigen Besuchs von 2450 Zuschauern die Kasse. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel präsentierte sich sichtlich müde vom harten Vormittagstraing, konnte beim mageren 3:0 (1:0)-Sieg jedoch einiges für das Turnier beim SV Meppen am Sonntag ausprobieren, bei dem die Düsseldorfer neben Ipswich Town auch auf die Gastgeber oder den FC Utrecht treffen.

Ein Probelauf war es insbesondere für Erik Thommy, der am Vormittag sein erstes Training mit den neuen Kollegen absolviert hatte und etwas überraschend sofort zum Einsatz kam. Die Leihgabe des VfB Stuttgart griff meist über den linken Flügel an und verstand sich dabei schon recht gut mit seinem Hintermann Niko Gießelmann. Bernard Tekpetey, der bei seinem Einstand in Siegen ein Traumtor erzielt hatte, wechselte mit dem 24-Jährigen häufig die Seiten und agierte sehr engagiert.

Den ersten Akzent setzte indes Thommy, dessen präzise Flanke Kapitän Oliver Fink bereits in der vierten Minute zum 0:1 ins Tor köpfte. Für diese Vorbereitung war der Zugang auf die rechte Seite gewechselt, wo er einen alten Bekannten antraf: Mit Außenverteidiger Matthias Zimmermann hatte Thommy schon in Stuttgart zusammengespielt.

Viele unter den Sonsbecker Zuschauern befürchteten nach diesem Auftakt sicherlich ein Schützenfest, doch in der Folge verstand es der Landesligist, das Ergebnis im Rahmen zu halten. Das lag freilich in erster Linie daran, dass den Düsseldorfern diekörperliche und auch die geistige Frische fehlte, um die sich bietenden Räume konsequent zu nutzen. So verdiente sich zwar Thommy ebenso wie Tekpetey ein Lob für hohe Laufbereitschaft, und beide waren auch schon bemerkenswert gut in das Fortuna-Spiel eingebunden. Vor dem Tor fehlte dem Ex-Stuttgarter jedoch die Präzision bei zwei hochkarätigen Chancen.

Immerhin gab es auch in Hälfte zwei einen Blitzstart. Timo Bornemann, im Vorjahr noch Torjäger der U19-Junioren und in dieser Saison für die U23 eingeplant, beseitigte mit seinem Drehschuss zum 0:2 bereits 150 Sekunden nach Wiederanpfiff alle eventuell noch vorhandenen Zweifel am Sieg des hohen Favoriten. Für die Stimmung bei der Jubiläumsparty des SV Sonsbeck war es natürlich gut, das Fortuna es auch danach eher gemächlich angehen ließ. Autogramme und Selfies mit den Profis waren an diesem Abend ohnehin gefragter als Tore.

Fortuna 1. Hälfte: Rensing – Zimmermann, Bodzek, Bormuth, Gießelmann – Sobottka, Barkok – Tekpetey, Fink, Thommy – Hennings.

Fortuna 2. Hälfte: Kastenmeier – Appelkamp, Ayhan, Stöcker, Contento – Morales, Barkok – Pledl, Bühler, Lovren – Bornemann.

Schiedsrichter: Ulankiewicz (Oberhausen).

Tore: 0:1 Fink (4.), 0:2 Bornemann (48.), 0:3 Appelkamp (77.).

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fortuna gewinnt Test beim SV Sonsbeck

Mehr von RP ONLINE