Fortuna Düsseldorf: Fortuna bangt um Bodzek

Fortuna Düsseldorf : Fortuna bangt um Bodzek

Fortuna Düsseldorf bangt vor dem Spitzenspiel gegen den FC Ingolstadt um Adam Bodzek. Der Kapitän des Tabellenzweiten hat muskuläre Probleme und konnte 48 Stunden vor der Partie gegen den Tabellenführer (Freitag, 18.30 Uhr/Live-Ticker) nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Als Alternative hat Trainer Oliver Reck allerdings einen talentierten Verteidiger in der Hinterhand. Jonathan Tah ist wiedergenesen und könnte mit Bruno Soares die Innenverteidigung bilden.

An den vergangenen beiden Spieltagen gegen den FC St. Pauli (1:0) und beim 1. FC Kaiserslautern (1:1) verteidigten Bodzek und Soares zusammen, Tah spielte zuvor vier Spieltage lang an der Seite des Kapitäns. Das Duo Tah/Soares würde, sollte Bodzek ausfallen, erstmals von Beginn an in einem Pflichtspiel die Innenverteidigung bilden.

Bodzek war bislang in Recks Viererkette gesetzt und absolvierte alle elf Spiele in der 2. Bundesliga von Beginn an, einzig in der Partie beim SV Darmstadt 98 wurde er nach 59 Minuten ausgewechselt, da er bereits Gelb gesehen hatte und Reck ihn vor einem Platzverweis schützen wollte. Für ihn kam Soares in die Partie und spielte etwas mehr als eine halbe Stunde an der Seite von Tah.

Der FC Ingolstadt reist mit der (hinter Fortuna und dem 1. FC Heidenheim) drittstärksten Offensive sowie einer Rekord-Serie nach Düsseldorf. Als erste Mannschaft der Geschichte blieben die Bayern 18 Auswärtsspiele in der 2. Liga ungeschlagen.

Mehr von RP ONLINE