Falko Götz: "Ein desolates Spiel"