1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

Bundesliga: Fortuna Düsseldorf spielt 1:1 gegen den FC Augsburg

1:1 gegen Augsburg : Fortuna kann sich nicht mehr direkt retten

Fortuna kommt mit einem schwachen Auftritt nicht über ein Unentschieden gegen den FC Augsburg hinaus. Durch das Mainzer 3:1 gegen Bremen geht es am letzten Spieltag nun darum, den Relegationsplatz zu sichern.

Jetzt ist klar: Fortuna kann sich nach dem 1:1 gegen den FC Augsburg nicht mehr direkt vor dem Abstieg in die zweite Liga retten. Bei nur noch einem ausstehenden Spiel liegen die Düsseldorfer auf dem Relegationsplatz sechs Punkte hinter dem FSV Mainz 05, der durch ein 3:1 gegen Bremen den Klassenerhalt feiern kann. Am letzten Spieltag bei Union Berlin geht es für Fortuna nun darum, den Zwei-Punkte-Vorsprung auf Werder zu verteidigen und sich anschließend über die Relegationsspiele zu retten.

Dass drei Punkte an diesem vorletzten Spieltag eigentlich Pflicht waren, da waren sich alle Düsseldorfer im Vorhinein einig. Trainer Uwe Rösler unterstrich das dann auch mit seiner Auswahl für die Startelf, in der sowohl Kenan Karaman als auch der 14-Tore-Mann Rouwen Hennings standen. In einem 3-5-2 wollten die Fortunen den Sieg erkämpfen.

Die erste große Aufregung gab es nach sechs Minuten. Eine Freistoßflanke landete bei Hennings, der den Ball mit Wucht ins Tor drosch. Die Mannschaften versammelten sich zum Anstoß am Mittelkreis, als sich Videoschiedsrichter Günter Perl beim Unparteiischen Daniel Siebert meldete. Nach Überprüfung der TV-Bilder nahm er den vermeintlichen Führungstreffer zurück. Kaan Ayhan hatte den Ball zuvor ganz leich mit der Hand berührt. Eine bittere, aber korrekte Entscheidung.

Es sollte kurz darauf noch bitterer für Fortuna werden. Florian Niederlechner tanzte im Strafraum erst Andre Hoffmann, dann Ayhan aus und verwandelte trocken zum 1:0 (9.) – sehr naiv verteidigt von den zuletzt starken Abwehrspielern. Es war der nächste Nackenschlag für die Düsseldorfer.

Und es war ein Wirkungstreffer. Bei den Hausherren lief wenig zusammen. Viele Fehlpässe und lange Bälle prägten das Spiel in der Folgezeit. Es war nicht schön anzusehen. Doch dann war er wieder da: Rouwen Hennings. Der Torjäger nahm sich aus der zweiten Reihe ein Herz. Mit seinem starken linken Fuß hämmerte er den Ball flach ins gleiche Eck wie beim zurückgenommenen Tor – 1:1 (25.).

Auch danach fand Fortuna aber kein Rezept, die Augsburger richtig in Gefahr zu bringen. Eine einzige nennenswerte Angriffsaktion gab es noch im ersten Durchgang – allerdings für die Gäste. Ayhan, der völlig von der Rolle wirkte, tauchte unter einem langen Ball weg, Ruben Vargas konnte den Ball locker mitnehmen. Konzentrierter als Ayhan ging dann aber Torhüter Florian Kastenmeier zu Werke, als er den Schuss des Augsburgers parierte.

In der Pause wechselte Rösler: Der Coach brachte Adam Bodzek für Marcel Sobottka. Den besseren Start in die zweite Hälfte hatten wieder die bayrischen Schwaben. Niederlechner hatte die große Chance auf die erneute Führung, doch seine Direktabnahme nach herrlicher Flanke ging knapp neben das Tor.

Fortuna blieb im Vorwärtsgang weiter harmlos. Augsburgs Keeper Andreas Luthe hätte auch ein Nickerchen einlegen können. 20 Minuten vor dem Ende entstand dann mal wieder so etwas wie Torgefahr. Nach einer Ecke von Thommy kam Hennings zum Kopfball, Ayhan verpasste die Vorlage nur knapp.

Viel mehr passierte vor den beiden Toren nicht, so dass es beim 1:1 blieb. Fortuna reist am kommenden Samstag nach Berlin zu Union und muss im Parallelspiel der Bremer gegen Köln dem Erzrivalen die Daumen drücken.

Statistik

Düsseldorf: Kastenmeier - Ayhan, Andre Hoffmann (68. Jörgensen), Gießelmann (80. Suttner) - Matthias Zimmermann (67. Zimmer), Stöger, Sobottka (46. Bodzek), Thommy - Berisha (80. Skrzybski) - Hennings, Karaman. - Trainer: Rösler

Augsburg: Luthe - Framberger, Gouweleeuw, Uduokhai, Max - Gruezo, Khedira - Sarenren-Bazee (67. Hahn), Richter (89. Suchy), Vargas - Niederlechner (79. Finnbogason). - Trainer: Herrlich

Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

Tore: 0:1 Niederlechner (10.), 1:1 Hennings (25.)

Zuschauer: keine

Beste Spieler: Hennings, Kastenmeier - Niederlechner, Vargas

Gelbe Karten: Gießelmann (6) -

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fortuna - Augsburg: die Bilder des Spiels