Fortunas U23 belohnt sich gegen Essen nicht

Fußball-Regionalliga : Fortunas U23 belohnt sich gegen Essen nicht

Die Regionalliga-Fußballer von Trainer Nico Michaty verlieren gegen Rot-Weiss mit 0:1.

„Ein Punkt wäre heute verdient gewesen.“ Nico Michaty, Trainer der U23-Fußballer von Fortuna Düsseldorf, haderte mit der 0:1-(0:0)-Heimniederlage gegen RW Essen. „Das war eine couragierte, engagierte, richtig gute Leistung“, freute sich der Coach über den Auftritt seiner Mannschaft gegen das Schwergewicht der Regionalliga West. Dabei habe sich sein Team auch nicht vom lautstarken Anhang der Gäste beeindrucken lassen, die den überwiegenden Teil der offiziell 1270 Zuschauer im Paul-Janes-Stadion stellten und den gesamten Bereich der Südtribüne hinter dem Tor füllten. „Es war eine schöne Atmosphäre“, sagte Michaty.

In der ersten Hälfte habe seine Mannschaft die beste Chance zum Führungstreffer besessen, doch Tim Oberdorf scheiterte nach einer Ecke an Essens Keeper Jakob Golz (34.). Nach dem Seitenwechsel wurde ein Kopfball von Bastian Kummer noch von Alexander Hahn kurz vor der Linie geklärt (49.).

Für das Tor des Tages sorgte ausgerechnet ein Düsseldorfer. Essens Oguzhan Kefkir brachte den Ball von der linken Seite in den Strafraum, wo Tim Oberdorf den Ball grätschend ins eigene Tor lenkte (56.). Zu viele Vorwürfe sollte sich der Abwehrspieler jedoch nicht machen, denn direkt hinter ihm stand der nach der Pause eingewechselte Marcel Platzek einschussbereit. „Danach waren wir ein paar Minuten geschockt“, gab Michaty zu. Essen verpasste die Vorentscheidung mit dem zweiten Treffer.

In der Schlussphase boten sich dann jedoch auch den Gastgebern Chancen zum Ausgleich. So stürmte Lex Lobinger frei auf das Essener Tor zu, verfehlte dieses jedoch knapp (77.). Augenblicke später schoss der eingewechselte Dustin Willms genau in die Arme von RWE-Torwart Jakob Golz (79.). Glück hatte das Michaty-Team hingegen bei einem Pfostenschuss von Ayodele Adetula (82.).

Mehr von RP ONLINE