Fortuna II: Testspieler zu Gast im Training

Fußball-Regionalliga : Testspieler zu Gast bei Fortuna II

Die Flingerner spielen am Samstag gegen Hilden – vielleicht mit unbekannten Gesichtern. Der Trainingsbetrieb läuft bereits seit mehr als einer Woche.

Immer wieder ist es der obligatorische Laktattest, der bei einem Großteil der Vereine die Vorbereitungsphase eröffnet. Die Regionalliga-Fußballer der Fortuna bilden da keine Ausnahme. Am vorvergangenen Freitag ließ Coach Nico Michaty auf der kleinen Kampfbahn im Schatten der Arena den Fitnesszustand seiner Mannschaft überprüfen, bevor es erstmals auf den Rasen ging.

Inzwischen ist die erste Trainingswoche vorüber – und Michaty wirkt zufrieden. „Bislang haben wir keine Verletzten“, sagt der 45-Jährige und skizziert die jüngsten Schwerpunkte: „Trainingsinhalte waren die Arbeit an der Grundlagenausdauer und im Basisbereich.“ Ein ganz gewöhnliches Auftaktprogramm also. „Zum Reinkommen, und die Jungs müssen sich ja auch erst einmal kennenlernen.“

Letzteres liegt angesichts der fünf externen Zugänge – Nader El-Jindaoui, Marc-André Jürgen, Tim Oberdorf, Felix Könighaus und Lex-Tyger Lobinger – auf der Hand. Die Kaderplanung ist damit jedoch keineswegs abgeschlossen. Aktuell absolvieren einige Testspieler die Übungseinheiten mit, Namen sind aber bislang nicht durchgesickert.

Das könnte sich schon am Samstag ändern. Dann wartet auf die Flingerner das erste Testspiel gegen den VfB Hilden – und möglicherweise stehen da ein paar bislang unbekannte Gesichter auf dem Platz. Ursprünglich sollte die Partie um 14 Uhr beginnen, aufgrund der angekündigten Hitze rollt der Ball im Arena-Sportpark aber schon ab elf Uhr. Fehlen wird Torhüter Maduka Okoye, der sich in der Sommerpause einem Eingriff am Meniskus unterzogen hat und erst in den kommenden Wochen das Training aufnimmt.

Mehr von RP ONLINE