Afrika Cup: Ihlas Bebou holt mit Togo Remis gegen Elfenbeinküste

Afrika Cup: Fortunas Bebou feiert Achtungserfolg gegen Elfenbeinküste

Fortuna Düsseldorfs Offensivmann Ihlas Bebou hat zum Start in den Afrika-Cup mit Außenseiter Togo einen Achtungserfolg erzielt und gegen Titelverteidiger Elfenbeinküste ein 0:0 erreicht.

Nationaltrainer Claude Le Roy setzte Bebou über die volle Spielzeit ein. Bei der überlegenen, aber meist glücklosen Auswahl der Elfenbeinküste standen neben Bundesliga-Profi Salomon Kalou von Hertha BSC auch der Ex-Stuttgarter Serey Dié und Serge Aurier von Paris Saint-Germain in der Startelf.

Spitzenreiter in der Gruppe C ist die Demokratische Republik Kongo nach einem 1:0 (0:0)-Sieg gegen Marokko. Herve Kage (55.) erzielte das Tor für das Team um Ingolstadt-Profi Marcel Tisserand, das zuletzt wegen eines Prämienstreits das Training boykottiert hatte.

  • Porträt in Bildern : Das ist Ihlas Bebou

Nach der Gelb-Roten Karte für Lomalisa Mutambala (81.) brachten die Zentralafrikaner das Ergebnis über die Zeit. Offensivspieler Aziz Bouhaddouz von Zweitligist FC St. Pauli setzte sich für Marokko nicht entscheidend in Szene.

(dpa)