1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

2. September 2020: Was der Mittwoch für Zweitligist Fortuna Düsseldorf bringt

Was der Mittwoch bringt : Guten Morgen, Fortuna!

Was ist an diesem Tag bei Fortuna los? Wer fällt zurzeit aus? Welche Geschichten haben wir für Sie im Angebot? Zum Start in den Tag gibt es die wichtigsten Einordnungen aus der rot-weißen Welt.

Das steht bei Fortuna auf dem Programm Trainer Uwe Rösler wird seine Mannen am Mittwoch nur ein Mal auf den Trainingsplatz beordern. Dienstag war der Hauptbelastungstag der Woche. Am Morgen standen Sprints auf dem Programm, am Nachmittag Spielformen im Sechs gegen Sechs.

Das ist auf dem Transfermarkt los Am Dienstagabend meldete Fortuna den vierten Zugang der Saison. Nach Jakub Piotrowski, Florian Hartherz und Kevin Danso heuerte Flügelstürmer Brandon Borrello vom SC Freiburg bei den Düsseldorfern an – unsere Redaktion berichtete. Dem Vernehmen nach steht Sportvorstand Uwe Klein unmittelbar vor einem weiteren Abschluss, denn ein kreativer Mittelfeldmann ist offenbar im Anmarsch. Für die linke Abwehrseite ist zudem weiterhin Leonardo Koutris im Rennen.

So ist es um das Personal bestellt Kevin Danso wird mit seinen muskulären Problemen wohl weiter individuell trainieren. Am Dienstag drehte er während des Mannschaftstrainings ganz alleine seine Runden um den Platz. Bei Nana Ampomah wird täglich neu bewertet, wann es Sinn macht, ihn wieder ins Teamtraining aufzunehmen. Er saß zuletzt viel auf dem Spinningrad. Auch Dawid Kownacki lief am Dienstagmittag erstmals nach seiner Covid-19-Erkrankung wieder seine Runden um den Platz. Er darf aber aufgrund seiner Werte noch nicht in Kontakt zur Mannschaft kommen. Kenan Karaman weilt bei der türkischen Nationalmannschaft. Der Rest, 19 Feldspieler mit Trainings-Debütant Borrello und vier Torhüter, sind fit.

Das haben wir heute im Angebot Auf diese beiden Geschichten können Sie sich unter anderem freuen: Corona, Corona, Corona - leider nach wie vor das Thema, das unseren Alltag bestimmt. In den Verträgen bei Fortuna gibt es ab sofort eine Pandemie-Klausel. Was es damit auf sich hat, berichten wir exklusiv. Zudem: Fortuna hatte den für Dienstag geplanten Test gegen den VfB Lübeck kurzfristig abgesagt. Das kam beim Drittligisten gar nicht gut an. Übrigens: Eine Geschichte wurde durch den Abstieg von Fortuna (glücklicherweise) verhindert – bei der Wahl des erotischsten Trainers stand Uwe Rösler überhaupt nicht zur Wahl. Er kommentiert es, wie man mit einem solchen Thema umgehen sollte, mit einer gehörigen Portion Humor: „Eine absolute Frechheit.“

Was man sonst über diesen Tag wissen sollte Uhrenvergleich: Es ist der 2. September – und an diesem Datum gab es im Jahr 1951 ein Duell mit einem Gegner, den Fortuna bald wiedersehen wird, unklar ist nur, ob in der 1. oder 2. Liga: Schalke 04. Im Rheinstadion versammelten sich damals 40.000 Zuschauer zum absoluten West-Kracher. Am Ende mit einem 1:1. Unter der Rubrik besondere Vorkommnisse ist protokolliert worden, dass Hans Müller in der 34. Minute einen Elfmeter verschossen hat. Schalke war zunächst in Führung gegangen, doch Bruno Makus sorgte schließlich doch noch für den Ausgleich.

Und noch etwas Trauriges ist an diesem Tag passiert: Im vergangenen Jahr verstarb Atli Edvaldsson mit 62 Jahren. Am 6. Juni 1983 erzielte Edvaldsson im Trikot der Fortuna gegen Eintracht Frankfurt (5:1) als erster Ausländer in der Bundesligageschichte fünf Tore in einem Spiel. Seinem Andenken widmen wir am Mittwoch eine eigene Geschichte.

Und auch das noch – so erreichen Sie uns Am Mittwoch sind unsere Fortuna-Reporter Gianni Costa, Patrick Scherer und Bernd Jolitz im Einsatz. Fehlt etwas in unserem Angebot? Sie sind der Meinung, wir sollten unbedingt einmal über dies und das berichten? Sie haben Kritik, aber vielleicht auch ein wenig Lob für unsere Berichterstattung?

Wir sind für (fast) alles empfänglich - einfach Mail an: fortuna@rheinische-post.de

(gic, erer, jol)