1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna

2. Fußball-Bundesliga: Fortuna Düsseldorf verpflichtet Torwart Anton Mitryushkin

Vertrag bis Saisonende : Fortuna verpflichtet Torwart Mitryushkin

Fortuna hat Anton Mitryushkin unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Torhüter hatte zuletzt als Testspieler am Training teilgenommen. Der ehemalige russische Junioren-Nationalspieler unterschrieb bis zum Saisonende.

Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Dennis-Adam Gorka und Tim Wiesner war seit einer Woche der vertragslose Torhüter Anton Mitryushkin im Fortuna-Training dabei. Der Klub wollte überprüfen, ob er sich auf der neuralgischen Position absichern sollte. Nun hat Fortuna den Keeper unter Vertrag genommen. Der 24-jährige unterschreibt einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2021.

Mitryushkin hat den Großteil seiner Torwart-Ausbildung in der Jugendakademie des russischen Traditionsvereins Spartak Moskau genossen. In dieser Zeit stand der Russe für sämtliche Nachwuchsnationalmannschaften seines Heimatlandes zwischen den Pfosten. 2016 wechselte Mitryushkin zum schweizerischen Erstligisten FC Sion – in der Super League absolvierte er 66 Begegnungen. Hinzu kommen acht Einsätze im Schweizer Cup und zwei in der Europa-League-Qualifikation.

Anton Mitryushkin teilte über den Verein mit: „Ich bin sehr glücklich und dankbar, nun Teil dieses großen Clubs zu sein und hier den nächsten Schritt meiner Entwicklung zu nehmen. Deutschland ist ein Torhüter-Land – deshalb bin ich mir sicher, dass ich hier eine Menge lernen kann. Ich habe in der vergangenen Woche, in der ich schon am Mannschaftstraining teilnehmen durfte, eine angenehme Atmosphäre untereinander festgestellt. Daher musste ich nicht lange darüber nachdenken, als mir die Chance hier ermöglicht wurde.“

Uwe Klein, Fortunas Sportvorstand erklärte: „Nach der Verletzung von Dennis Gorka haben wir auf der Torwartposition noch einmal Handlungsbedarf gesehen, um die Qualität im Training der Profis hochzuhalten. Anton Mitryushkin hat bei uns in den letzten Tagen einen guten Eindruck hinterlassen. Er ist ein junger Torwart, der schon Erfahrungen in zwei ersten Ligen in Europa gesammelt hat, aber auch noch Potenzial in sich trägt.“

Dass Mitryushkin überhaupt ein Thema ist, liegt an den Ausfällen zweier anderer Torhüter: Dennis-Adam Gorka und Tim Wiesner. Gorka verletzte sich im Training vor zwei Wochen. Der 18-Jährige hat sich eine Oberschenkelverletzung mit starker Sehnenbeteiligung zugezogen und fällt wohl zwei bis drei Monate aus.

Wiesner, der als hochtalentiert gilt, aber in seiner Karriere immer wieder von Verletzungen zuückgeworfen wurde, muss derzeit mit Hüftproblemen pausieren. Er soll aber zeitnah wieder ins Mannschaftstraining der Regionalliga-Mannschaft zurückkehren.

Da derzeit also „nur“ Florian Kastenmeier und Raphael Wolf fit sind, sah sich die sportliche Führung um Klaus Allofs und Uwe Klein zum Handeln gezwungen.

(erer)