1. Sport
  2. Fußball
  3. FC Schalke 04

Schalke lässt Peters und Sarpei nicht als Aufsichtsrat-Kandidaten zu

Auch Sarpei icht zugelassen : Schalkes Ex-Finanzchef Peters scheitert mit Aufsichtsrat-Kandidatur

Peter Peters wird nicht zum FC Schalke 04 zurückkehren. Der 58-Jährige scheiterte mit seiner Bewerbung als Aufsichtsrat für den Klub. Das gaben die Gelsenkirchener am Sonntag bekannt.

Der langjährige Finanzvorstand Peter Peters ist mit seiner Kandidatur für den Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 gescheitert. Der 58-Jährige steht nicht auf der Liste der zehn Kandidaten für die Wahl der fünf neuen Mitglieder des Gremiums, die der Revierclub am Sonntag bekanntgab. Die Kandidaten wurden vom Wahlausschuss für die Abstimmung zugelassen. Die Wahl findet am 13. Juni bei der Mitgliederversammlung des Clubs statt.

Peters ist Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes und war im April ins Council des Weltverbandes FIFA eingezogen. Beim FC Schalke war er 27 Jahre lang Finanzvorstand und wird von einigen für den Niedergang des Traditionsclubs mitverantwortlich gemacht.

Ebenfalls nicht auf der Liste der Kandidaten steht der frühere Schalke-Profi Hans Sarpei, der auch für das Gremium kandidieren wollte.

(dpa/dör)