Naldos Ehefrau kritisiert Schalke 04 bei Instagram

Wechsel zur AS Monaco : Naldos Ehefrau kritisiert Schalke bei Instagram

Wenn es um Ehre und Image ihrer Männer geht, dann ist mit den Frauen der Bundesligastars nicht zu Spaßen. Die Frau von Naldo hat nun klare Worte Richtung Schalke 04 gerichtet und die waren nicht gerade freundlich.

Bundesligist Schalke 04 hat zurückhaltend auf die Kritik von Carla Naldo am Umgang mit ihrem Ehemann Naldo reagiert. „Ich lese keine Posts, weder von unseren Spieler noch deren Frauen. Mir ist wichtig, was Naldo sagt. Und da ist alles im Reinen!“, sagte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel der „Bild“.

In einem Post auf Instagram hatte Carla Naldo am Donnerstag Schalke-Coach Domenico Tedesco kritisiert. „Letzte Saison der beste Spieler gewesen, nach 4 Spielen ist Naldo alt, langsam und nicht mehr wichtig??? Hallo??? Ich kann die Welt nicht mehr verstehen“, postete die Gattin des 36-Jährigen.

Zuvor hatten die Schalker bekannt gegeben, dass Naldo zur abstiegsgefährdeten AS Monaco in die französischen Ligue 1 wechsele. Der gebürtige Brasilianer mit deutschem Pass war in der vergangenen Saison noch eine der Stützen des Vizemeisters, in der vergangenen Hinrunde war der Verteidiger aber nur noch sieben Mal zum Einsatz gekommen.

Vom Club selbst und dessen Fans verabschiedete sich Carla Naldo mit herzlichen Worten. „Schalke ist größer als alle. Danke für den Verein und die unglaublichen Fans. Wir werden diese tolle Atmosphäre vermissen. Wir sind sehr dankbar. Glück auf.“

(rent/dpa)