1. Sport
  2. Fußball
  3. FC Schalke 04

FC Schalke 04 verzichtet wegen Hochzeit auf Trainingslager in Österreich

Kuriose Geschichte mit Happy End : Schalke sagt Trainingslager ab und rettet Paar so die Traumhochzeit

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 fährt in diesem Jahr zur Saisonvorbereitung ausnahmsweise nicht ins österreichische Mittersill. Der Liebe wegen. Wo das Trainingslager stattdessen stattfinden wird, teilt der Verein noch mit.

Der FC Schalke 04 ist zurzeit ständig Gesprächsthema: Verkorkste Saison, Tönnies-Rücktritt und die bekannten Finanzprobleme. Diese Nachricht dürfte die Fans der Blau-Weißen aber zum Schmunzeln bringen. Denn der Bundesligist hat eine Hochzeit gerettet.

Wie der Verein am Montag mitteilte, wird der FC Schalke 04 sein Trainingslager zur Vorbereitung auf die neue Saison doch nicht wie geplant im österreichischen Mittersill durchführen. „Wegen einer Terminüberschneidung mit bereits getätigten privaten Buchungen“ seien keine ausreichenden Kapazitäten in dem Hotel vorhanden, heißt es in der Mitteilung.

Jetzt ist klar, warum. Nach Informationen der WAZ findet dort nämlich genau zu diesem Zeitpunkt eine Hochzeit statt. Die Braut habe vor Rührung geweint, heißt es dort, als sie von der großzügigen Entscheidung der Vereinsführung erfuhr. „Die haben mir meine Hochzeit gerettet – und dafür bin ich den Schalkern sehr, sehr dankbar.“

Ende Mai wollten Andrea Grauer aus Zürich und Dieter Senft aus München heiraten. Gefeiert werden sollte im Hotel „Schloss Mittersill“, dem langjährigen Sommer-Vorbereitungsdomizil des FC Schalke 04. Da durch die Corona-Pandemie die Hochzeit verschoben werden musste, kam es zu einer Terminüberschneidung mit dem Bundesligisten. Denn wegen der corona-bedingten Saison-Verzögerung, findet in diesem Jahr auch die Fußball-Sommerpause später statt als geplant.

Am 1. Juli bekam Andrea Grauer einen Anruf vom Hotel: „Auf einmal hieß es: ,Könntet ihr die Hochzeit bitte wann anders feiern?’“, erinnert sich Grauer. Denn ein Vertrag zwischen dem Tourismusverband und Schalke ermöglicht es den Fußballern ungestört und exklusiv trainieren zu können.

„Das war der pure Albtraum“, erinnert sich Grauer. „Einerseits verstehe ich ja, dass ein Betrieb an so einen wichtigen Vertrag mit Schalke gebunden ist, aber wir hatten doch auch die Zusage, dass wir dort unsere Hochzeit würden feiern können. Ich hätte losheulen können.“

Die Braut habe sich selbst an den Verein gewandt. Und Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider höchstpersönlich habe sich um das Anliegen gekümmert. Die Königsblauen überlassen dem Brautpaar das Hotel und haben ihre Saisonvorbereitung der anstehenden Hochzeit wegen umgeplant.

Wo das Trainingslager der Schalker im August stattdessen stattfindet, werde der Verein schnellstmöglich bekanntgeben, hieß es in den sozialen Netzwerken. Ursprünglich wollten die Schalker vom 31. Juli bis 8. August zum fünften Mal nacheinander ihr Trainingslager in Mittersill absolvieren. Die langfristige Partnerschaft mit der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern bleibe jedoch bestehen – im Jahr 2021 werden die Königsblauen zurückkommen.

(juw)