FC Schalke 04: Verliert Alexander Nübel nach der Kapitänsbinde auch seinen Stammplatz?

Schalke 04 zieht Konsequenzen : Verliert Nübel nach der Kapitänsbinde auch seinen Stammplatz?

Schalke hat zu Beginn der Rückrunden-Vorbereitung Fakten geschaffen. Mit der offiziellen Bekanntgabe des Wechsels zum FC Bayern musste Torwart Nübel das Kapitänsamt aufgeben. Verliert der 23-Jährigen nun auch seinen Stammplatz?

Die Kapitänsbinde verloren, der Stammplatz gefährdet - der FC Schalke 04 hat in der Causa Alexander Nübel erste Konsequenzen gezogen. Zum Auftakt des Trainingslagers im spanischen Fuente Alamo verkündete der Bundesliga-Fünfte nicht nur offiziell den ablösefreien Wechsel des 23-Jährigen im Sommer an die Isar. Trainer David Wagner teilte nach der ersten Einheit mit, dass Nübel als Folge des Transfers nicht mehr Kapitän sei. Und der Coach ließ sogar offen, ob das derzeit wohl größte deutsche Torwarttalent nach Ablauf einer Sperre per se wieder die Nummer eins wird.

„Wir haben uns gemeinsam darauf verständigt, dass Alex sein Kapitänsamt abgibt“, sagte Wagner am Samstag zu den Gesprächen und begründete: „Wir haben alle Pros und Contras auf den Tisch gelegt und sind zu dem Entschluss gekommen, dass es das Beste für die Mannschaft ist, wenn er das Amt abgibt, da es immer wieder zu Unruhen führen würde.“ Der neue Trainer Wagner hatte Nübel zu Saisonbeginn zum Kapitän gemacht und wie auch Sportdirektor Jochen Schneider und die Fan-Gemeinde gehofft, dass dieser seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag auf Schalke verlängert.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/hashtag/Wagner?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Wagner</a> zu <a href="https://twitter.com/hashtag/N%C3%BCbel?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Nübel</a>: Wir haben uns gemeinsam darauf verständigt, dass Alex sein Kapitänsamt abgibt.<a href="https://twitter.com/OmarMascarell?ref_src=twsrc%5Etfw">@Omarmascarell</a> wird dementsprechend unser neuer Kapitän sein. <a href="https://twitter.com/hashtag/S04?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#S04</a> | 🔵⚪️ | <a href="https://twitter.com/hashtag/S04inSpain?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#S04inSpain</a> <a href="https://t.co/hStq9eya63">pic.twitter.com/hStq9eya63</a></p>&mdash; FC Schalke 04 (@s04) <a href="https://twitter.com/s04/status/1213432110683435009?ref_src=twsrc%5Etfw">January 4, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Der Keeper entschied sich für München, erhält einen Kontrakt für fünf Jahre und nimmt den Konkurrenzkampf mit Nationalkeeper und Ex-Schalker Manuel Neuer auf. Das erregte die Gemüter auf Schalke. Mit dem Kapitäns-Wechsel von Nübel hin zu Mittelfeldspieler Omar Mascarell versucht man nun, die Brisanz herauszunehmen. Denn die bisher gute Saison soll nicht durch Unfrieden kaputtgemacht werden. „Wir haben in den nächsten Monaten viel größere Sachen vor uns als diese Thematik. Es darf nicht passieren, dass einer in den Fokus gestellt wird. Alex ist weiterhin ein wichtiger Teil der Truppe. Es gilt, alle weiterhin voll zu unterstützen“, erklärte Wagner.

Es war vor allem ein Appell an die Schalker Fans, „zusammenzustehen“, wie es Schneider formulierte. Denn beim Anhang ist Manuel Neuer auch acht Jahre nach seinem Wechsel nach München quasi Persona non grata und wurde bei Gastspielen bei jeder Ballberührung ausgepfiffen. Im Fall von Neuer gab es für Schalke immerhin noch eine Ablöse von 30 Millionen Euro - für Nübel gibt es nichts. Die Reaktionen auf die Kapitänsfrage waren auf dem Twitterkanal des Vereins durchweg von Zustimmung geprägt. Aber die meisten Anhänger wollen mehr. „Das ist das Mindeste! Ab auf die Tribüne mit Nübel. Schubert aufstellen und Spielpraxis geben“, schrieb A.A.M. zum Beispiel.

Dieses Szenario erscheint real. Trainer Wagner will erst vor dem dritten Rückrunden-Spiel bei Hertha BSC (31. Januar) entscheiden, ob der zurzeit gesperrte Nübel wieder die Nr. 1 im Schalker Tor wird oder Vertreter Markus Schubert weiter spielt. „Schubi hat jetzt zweieinhalb richtig gute Spiele gemacht und wird auch die nächsten zwei Spiele im Tor stehen“, sagte Wagner.

Nübel war nach dem Kung-Fu-Tritt gegen Mijat Gacinovic und der Roten Karte im Spiel gegen Frankfurt (1:0) für vier Spiele gesperrt worden. Er fehlt noch die ersten beiden Rückrunden-Partien gegen Borussia Mönchengladbach (17. Januar) und in München (25. Januar). David Wagners Statement zur Torwart-Situation auf Schalke wirkte wenig ermutigend für Alexander Nübel. Wagner: „Wir haben mit Schubi und Ralf Fährmann in der neuen Saison zwei herausragende Torhüter unter Vertrag. Auf dieser Position müssen wir uns keine Sorgen machen.“

(dpa/old)