FC Schalke 04: Trainer Domenico Tedesco verbannt Kapitän Ralf Fährmann auf die Bank

Nübel im Schalker Tor : Tedesco verbannt Kapitän Fährmann auf die Bank

Hammer zum Rückrundenauftakt beim FC Schalke 04. Trainer Domenico Tedesco sägt seine bislang unumstrittene Nummer eins ab. Kapitän Ralf Fährmann sitzt gegen Wolfsburg nur auf der Bank.

Kapitän und Torwart Ralf Fährmann von Bundesligist Schalke 04 steht nicht in der Startformation der Königsblauen im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag.

Für den 30-jährigen Fährmann steht U21-Nationaltorwart Alexander Nübel im Tor des Traditionsklubs. Der 22-Jährige genießt gegen die Wölfe das Vertrauen von Trainer Domenico Tedesco. Bei seinen bisherigen drei Saison-Einsätzen hatte der 22 Jahre alte Nübel den acht Jahre älteren Routinier Fährmann nur vertreten, als dieser verletzt war.

„Alex hat das super gemacht, er hat sich die Chance verdient und darum steht er heute im Tor“, sagte Trainer Domenico Tedesco vor der Partie im TV-Sender Sky.

Ob Nübel nun dauerhaft die Nummer eins ist, ließ Tedesco offen. „Es ist keine endgültige Entscheidung, es ist eine Momentaufnahme“, sagte er. „Ralle ist jetzt mal die Nummer eins, die auf der Bank ist.“

Der 30-Jährige habe die Entscheidung „hochprofessionell“ aufgenommen, sagte Tedesco. „Natürlich war er enttäuscht, das gehört dazu. Die Entscheidung war für mich schon schwierig.“ Er habe sich mit seinem Trainerteam, Vorstand und Aufsichtsrat darüber beraten.

Hier geht es zur Infostrecke: Tedesco setzt Fährmann auf die Bank - das sagen Schalker

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE