1. Sport
  2. Fußball
  3. FC Schalke 04

FC Schalke 04: Mesut Özil bejubelt den „Kolasinac-Effekt“ - Weston McKennie feiert mit wildem Video

Erster Schalke-Sieg nach 30 Spielen : Özil bejubelt den „Kolasinac-Effekt“

Der erlösende Sieg des FC Schalke 04 hat für Begeisterung bei drei Ex-Profis der Königsblauen gesorgt. Allen voran Weston McKennie feierte ausgelassen. Auch Mesut Özil gratulierte seinem ehemaligen Klub und besonders Rückkehrer Sead Kolasinac.

Nach dem 4:0-Sieg des FC Schalke 04 im Bundesligaspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim hat der frühere Schalker Mesut Özil seinem ehemaligen Klub und besonders Kapitän Sead Kolasinac gratuliert. „Ja, mein Bruder! Meine Damen und Herren – Der Kolasinac-Effekt“, schrieb Özil am Samstag nach Abpfiff auf Twitter.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">Yessss my brother!!! Ladies and gentlemen - The Kolasinac Effect! <a href="https://twitter.com/seadk6?ref_src=twsrc%5Etfw">@seadk6</a> 💙🔥🧨👊🏼👊🏼👊🏼 Maschiiiine!!! <a href="https://twitter.com/s04?ref_src=twsrc%5Etfw">@s04</a></p>&mdash; Mesut Özil (@MesutOzil1088) <a href="https://twitter.com/MesutOzil1088/status/1347940970353074178?ref_src=twsrc%5Etfw">January 9, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

In dem Beitrag auf Englisch bezeichnete der 32 Jahre alte Özil seinen früheren Teamkollegen Kolasinac, mit dem er beim FC Arsenal zusammengespielt hatte, als „Maschine“. Julian Draxler, der aktuell bei Paris St. Germain unter Vertrag steht, reagierte ähnlich. „Sead-Kolasinac-Effekt“, schrieb der deutsche Nationalspieler bei Instagram. Bei Schalkes Sieg feierte der von den Londonern ausgeliehene Kolasinac sein Bundesliga-Comeback nach dreieinhalb Jahren. Umjubelter Matchwinner bei den Schalkern war aber der 19 Jahre alte Stürmer Matthew Hoppe mit seinen ersten Bundesliga-Toren in der 42., 57. und 63. Spielminute. „Ich habe keine Worte dafür. Das erste Tor war das einfachste, denke ich, es war einfach eine Instinkthandlung“, sagte der US-Amerikaner bei Sky. „Man hat gesehen, dass wir 90 Minuten lang gekämpft haben. Das war schön zu sehen. Ich hoffe, das Team kann weiter so kämpfen, zuversichtlich bleiben und die Liga halten.“

Den vierten Treffer steuerte Amine Harit (80.) bei, der die anderen drei Tore vorbereitet hatte. Beide bekamen ein Sonderlob vom Coach: „Hoppe hat einen grandiosen Tag erwischt, den er immer in Erinnerung behalten wird“, befand Gross. „Auch Harit hat ein überragendes Spiel gemacht.“

Neben Özil, der von 2005 bis 2008 das Trikot der Schalker getragen hatte, und Draxler (2001-2015) sendete auch Weston McKennie Glückwünsche nach Gelsenkirchen. In seiner Instagram-Story zeigte der US-Amerikaner seine Reaktion auf den Sieg und sang dabei ein bekanntes Schalke-Fan-Lied. „Wir sind Schalker, asoziale Schalker, schlafen unter Brücken oder in der Bahnhofsmission“, sang der Mittelfeldspieler, der zudem einen Schalke-Pullover trug.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Mit dem Schalke hoodie einfach looool <a href="https://t.co/b4COy7Drcm">pic.twitter.com/b4COy7Drcm</a></p>&mdash; Alex (@footballhateacc) <a href="https://twitter.com/footballhateacc/status/1347946242249265155?ref_src=twsrc%5Etfw">January 9, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

McKennie war erst im vergangenen Sommer auf Leihbasis zu Juventus Turin gewechselt. Der italienische Meister verfügt aber über eine Kaufoption in Höhe von 18,5 Millionen Euro. Der 22-Jährige absolvierte bislang 75 Bundesliga-Parien für die Königsblauen.

Mit dem Sieg blieb dem Revierclub die Einstellung des Negativrekords von Tasmania Berlin erspart: Das Team war in der Saison 1965/66 insgesamt 31 Spiele nacheinander sieglos geblieben, Schalkes Negativserie endete nun nach 30 Spielen. Auf seiner Facebook-Seite reagierte Tasmania Berlin am Samstagabend mit einem neuen Titelbild: „Wie geil ist tas denn? 31 Spiele ohne Sieg – Rekord für die Ewigkeit“, hieß es dort.

(old/dpa)