FC Schalke 04: Amine Harit steigt zwei Wochen nach Unfall ins Training ein

Zwei Wochen nach Unfall: : Harit steigt ins Schalker Training ein

Gut zwei Wochen nach seinem folgenschweren Verkehrsunfall steigt der marokkanische WM-Teilnehmer Amine Harit am Montag in das Training beim Bundesligisten FC Schalke 04 ein.

Das berichteten die „Ruhrnachrichten“ am Sonntag auf ihrer Internetseite. Der Verein bestätigte die Rückkehr des Profis ins Training und verwies darauf, dass sich der 21-Jährige zu dem Vorfall nicht äußern werde. Schalkes Sportvorstand Christian Heidel sagte der Zeitung: „Wir haben eine Fürsorgepflicht gegenüber dem Spieler. Ich bitte das zu respektieren.“

Harit war in der Heimat seiner Eltern in einen Unfall verwickelt, bei dem ein Mann getötet wurde. Das Opfer war nach Angaben der marokkanischen Behörden 28 Jahre alt. Harit hatte Heidel direkt am Morgen nach dem Unfall telefonisch mitgeteilt, dass er am Steuer des Wagens gesessen hatte, und es sich um einen tragischen Unfall gehandelt habe.

Wie bei solchen Unfällen üblich, waren dem Bundesliga-Profi Reisepass und Führerschein abgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft hatte Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung, Nicht-Einhaltung der Geschwindigkeit und Herbeiführens eines Verkehrsunfalls eingeleitet. Die Papiere hat Harit nach den Befragungen wieder erhalten.

(pabie/dpa)
Mehr von RP ONLINE