Pressestimmen zur Europa League: "Schiri und Wiese retten Werder"

Pressestimmen zur Europa League: "Schiri und Wiese retten Werder"

Düsseldorf (RPO). Die drei verbliebenen deutschen Anwärtern haben sich nach den Achtelfinal-Hinspielen der Europa League eine gute Ausgangsposition verschafft. Werder hatte bei seinem 1:1 in Valencia trotz halbstündiger Überzahl eine Menge Dusel. Die nationale Presse dankt vor allem Torwart Tim Wiese für seine Paraden und dem britischen Unparteiischen Martin Atkinson: "Schiri und Wiese retten Werder."

"Alarmstufe Ruud" hieß es am Donnerstag indes für den RSC Anderlecht. Der Neue von Real Madrid wird nach seinem Tor zum 2:0 bei 3:1-Erfolg aus extrem spitzen Winkel mehr und mehr zum Liebling von HSV-Fans und Presse.

Dass Wolfsburg im russischen Kasan "cool" geblieben ist, wird von den deutschen Zeitungen und Online-Portalen ebenso anerkannt: "Misimovic verschaffte dem VfL mit einem Traumtor eine günstige Ausgangsposition für das Rückspiel am 18. März in der heimischen Arena."

  • Hamburg - Anderlecht 3:1 : HSV dank Ruud im Soll
  • Kasan - Wolfsburg 1:1 : Misimovics Traumtor erwärmt die "Wölfe"

Wir haben für Sie die deutschen Pressestimmen zu den Auftritten des deutschen Europa-League-Trios zusammengestellt.

(chk)