Euro-League-Qualifikation: Fan-Krawalle auf Zypern

Euro-League-Qualifikation: Fan-Krawalle auf Zypern

Das Spiel der dritten Runde in der Europa-League-Qualifikation von Austria Wien beim zypriotischen Club AEL Limassol ist am Mittwoch in Larnaka von zwischenzeitlichen Fan-Krawallen beeinträchtigt worden.

Nach einer Rote Karte gegen Limassols Marcos Airosa kam es in der Nähe der Austria-Bank zu Tumulten, bei denen zypriotische Fans Gegenstände auf das Spielfeld warfen. Der Wiener Verteidiger Christoph Martschinko wurde von einem Becher im Gesicht getroffen. Nach Anweisung des kasachischen Schiedsrichters Artjom Kuchin waren die Wiener zu ihrem eigenen Schutz in die Kabine gegangen. Erst eine Viertelstunde später konnte die Partie fortgesetzt werden. Austria setzte sich am Ende mit 2:1 durch und erreichte die Play-offs in der Europa League, das Hinspiel war 0:0 ausgegangen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE