Europa League: Bayer Leverkusen gewinnt mit 5:1 bei AEK Larnaka

Larnaka - Bayer 1:5 : B-Elf schießt Bayer zum Gruppensieg

Mit einer B-Elf hat sich Bayer Leverkusen im letzten Gruppenspiel der Europa League bei AEK Larnaka mit 5:1 durchgesetzt. Der Gruppensieg wird sich für die Werkself bei der Auslosung der Zwischenrunde auszahlen.

Ohne acht Stammkräfte hatte sich Bayer Leverkusen auf den Weg nach Zypern zum abschließenden Gruppenspiel in der Europa League gemacht. Entsprechend schwer tat sich die B-Mannschaft der Werkself in Nikosia zunächst gegen den AEK Larnaka. Letztlich reichte es aber trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands noch zu einem verdienten 5:1 (2:1)-Sieg für das Team von Trainer Heiko Herrlich, das damit als Erster in das Sechzehntelfinale des Wettbewerbs einzieht und dort auf ein machbares Los hoffen darf. Der Erfolg lohnt sich zudem für die Kassen des Werksklubs: Insgesamt eine Million Euro für den Gruppensieg sowie zusätzlich 570.000 Euro für das gewonnene Spiel auf Zypern erhält Bayer 04.

Die Partie vor der Geisterkulisse von nur 1560 Zuschauern begann mit einem Schreckmoment für alle Bayer-Fans. Nachdem Paulinho den Ball an der Außenlinie nicht hatte klären können und auch Wendell in der Mitte zu spät kam, köpfte Larnakas Kapitän David Catala zum überraschenden 1:0 für die Gastgeber ein (26.). Es war der bereits der fünfte 0:1-Rückstand im sechsten Europa-League-Auftritt der Werkself. Lange zittern mussten die rund 400 mitgereisten Leverkusener Fans aber nicht. Nach starkem Doppelpass mit Isaac Kiese Thelin erzielte der überragende Kohr postwendend das 1:1 (28.).

Leverkusen, das im Vergleich zum 1:0 gegen Augsburg mit neun Neuen in der Startelf auflief, übte weiter Druck aus und ging noch vor dem Seitenwechsel in Führung. Nach Foulspiel an Kohr entschied der Unparteiische Francois Letexier auf Strafstoß für die Gäste. Lucas Alario verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2:1 (41.).

Beinahe wäre Larnaka zu Beginn der zweiten Halbzeit zum Ausgleich gekommen, doch Stürmer Apostolos Giannou versagten vor dem Tor die Nerven (53.) Kohr sorgte dann nach einer Ecke von Leon Bailey per Kopf für die Vorentscheidung (68.), ehe Paulinho (78.) und Alario (86.) es in der Schlussphase mit ihren Treffern deutlich machten.

In der Liga muss die seit nunmehr fünf Pflichtspielen ungeschlagene Werkself am Sonntag (18 Uhr) bei Pokalsieger Eintracht Frankfurt ran.

Statistik

Larnaka: Christodoulou - Silva, Truyols, Catala, Ioannou - Garcia, Cases (46. Hevel) - Acoran, Tomas, Tete (57. Trickovski) - Giannou (84. Konstantinou).

Leverkusen: Kirschbaum - Weiser, Baumgartlinger, Dragovic, Wendell (81. Bednarczyk) - Brandt (46. Bailey), Schreck, Kohr, Paulinho - Alario (88. Stanilewicz), Thelin.

Schiedsricher: Francois Letexier (Frankreich)

Tore: 1:0 Catala (26.), 1:1 Kohr (28.), 1:2 Alario (41., Foulelfmeter), Kohr (68.), 1:4 Paulinho (78.), 1:5 Alario (86.)

Zuschauer: 3000

Gelbe Karte: Weiser (2), Bednarczyk - Tomas, Silva (3)

Hier geht es zur Bilderstrecke: Larnaka - Bayer: Bilder des Spiels

Mehr von RP ONLINE