Europa League 2019/20: Spielplan, Ergebnisse, Tabelle, TV-Übertragung, Termine

Spielplan, Gruppen, TV-Übertragung : Das müssen Sie zur Europa League 2019/20 wissen

Die Europa-League-Saison 2019/20 steht in den Startlöchern. Wo werden die Spiele übertragen? Welche deutschen Mannschaften sind dabei? Und wer sind die Favoriten? Wir klären die wichtigsten Fragen.

In dieser Woche rollt auch in der Europa League 2019/20 wieder der Ball. Die wichtigsten Daten und Fakten zur Saison.

Wann startet die Europa League 2019/20?

Die Europa League 2019/20 startet am Donnerstag, 19. September 2019, mit der Gruppenphase. Aus deutscher Sicht gibt es direkt ein richtiges Topspiel. Eintracht Frankfurt empfängt den FC Arsenal.

Welche Deutschen Teams nehmen an der Europa League 2019/20 teil ?

Drei deutsche Mannschaften gehen in dieser Saison in der Europa League an den Start. Borussia Mönchengladbach, in der vergangenen Saison lange auf Champions-League-Kurs, sicherte sich am Ende mit Platz fünf einen direkten Startplatz für die Gruppenphase. Der VfL Wolfsburg erreichte nach zuvor zwei Abstiegsrelegationen in Folge einen starken sechsten Platz und qualifizierte sich ebenfalls für die Europa League. Komplettiert wird das deutsche Trio durch Eintracht Frankfurt. Letztes Jahr scheiterten sie im Halbfinale knapp im Elfmeterschießen am späteren Sieger FC Chelsea. In diesem Jahr mussten die Frankfurter in die Qualifikationsrunden. Dort konnten sie sich gegen Flora Talinn, FC Vaduz und Racing Straßburg durchsetzen.

Wie sehen die Gruppen der Europa League 2019/20 aus?

Der VfL Wolfsburg hat vom deutschen Europa-League-Trio mit KAA Gent, AS St. Etienne und PFK Olexandrija noch das leichteste Los erwischt. Frankfurt mit dem FC Arsenal, Standard Lüttich und Vitoria Guimaraes und Borussia Mönchengladbach mit AS Rom, dem aufstrebenden türkischen Top-Klub Basaksehir Istanbul und dem Wolfsberger AC haben mehr frühe Stolpergefahr in ihren Gruppen.

Hier finden Sie alle Gruppen der Europa League 2019/20 im Überblick.

Wie ist der Modus der Europa League?

Die Europa League beginnt mit der Gruppenphase. Es gibt zwölf Gruppen mit je vier Teams. Diese treten jeweils zweimal gegeneinander an. Die zwei besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die K.o.-Phase.

Die K.o.-Phase beginnt mit dem Sechzehntelfinale. Dort stoßen die Gruppendritten der Champions League dazu. Es wird jeweils ein Hin - und Rückspiel gespielt. Der Gewinner der beiden Partien kommt eine Runde weiter. Gehen beide Spiele unentschieden aus, oder gewinnen beide Mannschaften je einmal, entscheidet die Auswärtstorregel. Es gewinnt das Team, welches mehr Auswärtstore erzielt hat. Bei Punkt- und Torgleichheit, wird der Sieger im zweiten Spiel in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen ermittelt. Danach folgen Achtelfinale, Viertelfinale und Halbfinale im selben Modus. Der Sieger wird am 27. Mai 2020 im Endspiel ermittelt.

Spielplan, Ergebnisse und Tabellen der Europa League 2019/20

Die Spiele finden jeweils am Donnerstagabend statt. Die frühen Partien beginnen um 18.55 Uhr. Die späten Begegnungen werden um 21 Uhr angepfiffen. Vereinzelt werden Spiele auch am Mittwoch (16.50 Uhr) vor den Champions-League-Spielen ausgetragen.

Den Spielplan, alle Ergebnisse und Tabellen der Europa League 2019/20 finden Sie hier.

Alle Termine der Europa-League-Saison 2019/20

Gruppenphase

  • 1. Spieltag: 19. September 2019
  • 2. Spieltag: 3. Oktober 2019
  • 3. Spieltag: 24. Oktober 2019
  • 4. Spieltag: 6./7. November 2019
  • 5. Spieltag: 27./28. November 2019
  • 6. Spieltag: 12. Dezember 2019

Sechzehntelfinale

  • Hinspiele: 20. Februar 2020
  • Rückspiele: 27. Februar 2020

Achtelfinale

  • Hinspiele: 12. März 2020
  • Rückspiele: 19. März 2020

Viertelfinale

  • Hinspiele: 9. April 2020
  • Rückspiele: 16. April 2020

Halbfinale

  • Hinspiele: 30. April 2020
  • Rückspiele: 7. Mai 2020

Wann und wo findet das Europa-League-Finale 2019/20 statt?

Am 27. Mai 2020 treffen sich die beiden besten Teams der Europa-League-Saison in Danzig, wo das Finale 2020 ausgetragen wird. Gespielt wird in der Arena Gdansk, die für 41.582 Zuschauer Platz bietet.

Wer sind die Favoriten der Europa League 2019/20?

Die Europa League ist in dieser Saison mit einigen hochkarätigen Teams besetzt. Viele Teams spielten in der vergangenen Saison noch in der Champions League. Die drei Top-Favoriten:

  • Manchester United: Auch wenn die „Red Devils“ sicher lieber in der Champions League spielen würden, werden sie als Titelfavorit eingeschätzt. Ole Gunnar Solskjaer hat im Sommer einen Umbruch eingeleitet. Er setzt vermehrt auf junge Spieler. Die brauchen natürlich ihre Zeit, aber sollen Manchester United wieder zu den erfolgreichen Zeiten von früher führen.
  • FC Arsenal: Der Vorjahresfinalist spielt auch in diesem Jahr wieder um den Titel mit. Pierre-Emerick Aubameyang, David Luiz oder Nicolas Pépé, die Qualität in Arsenals Kader ist groß. Wenn sie es schaffen diese große Qualität auch in den entscheidenden Spielen auf den Platz zu bekommen, haben die „Gunners“ alle Chancen auf den Titel.
  • FC Sevilla: Der FC Sevilla ist der Rekordsieger in diesem Wettbewerb. Bereits fünfmal konnte der Verein den Titel bereits gewinnen. Auch in diesem Jahr gehören sie wieder zu den Favoriten.

Ebenfalls gute Chancen könnten die Drittplatzierten der Champions-League-Gruppen haben, die in der Zwischenrunde dazustoßen.

Wo wird die Europa League im TV und im Live-Stream übertragen?

Für deutsche Fußball-Fans gibt es gute Nachrichten, denn es werden Spiele im Free-TV bei RTL oder RTL Nitro übertragen. Pro Spieltag gibt es eine Partie im Free-TV zu sehen. Wer mehrSpiele schauen will, der muss den Streaming-Dienst Dazn abonnieren. Dazn zeigt 190 von 205 Begegnungen live, darunter auch alle Spiele mit deutscher Beteiligung.

Welche Europa-League-Spiele laufen im Free-TV?

Donnerstag, 19. September 2019
Borussia Mönchengladbach - Wolfsberger AC (21 Uhr/RTL Nitro)

Donnerstag, 3. Oktober 2019
Vitória Sport Clube - Eintracht Frankfurt (21 Uhr/RTL Nitro)

Donnerstag, 24. Oktober 2019
Eintracht Frankfurt - Standard Lüttich (21 Uhr/RTL Nitro)

Donnerstag, 7. November 2019
Borussia Mönchengladbach - AS Rom (21 Uhr/RTL Nitro)

Wann findet die nächste Europa-League-Auslosung statt?

Die Auslosung für die Zwischenrunde findet am 16. Dezember 2019, um 13 Uhr MEZ, in Nyon statt. Dort wird am 28. Februar auch das Achtelfinale ausgelost.

Wer ist der Titelverteidiger der Europa League?

Der amtierende Europa-League-Sieger ist der FC Chelsea. Im Finale konnte Chelsea sich gegen den Londoner Stadtrivalen FC Arsenal mit 4:1 durchsetzen. Dadurch haben sich die „Blues“ direkt für die Champions League qualifiziert.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Europa League 2019/20: das sind die Gruppen

Mehr von RP ONLINE