FC Erzgebirge Aue: Helge Leonhardt wird neuer Präsident

FC Erzgebirge Aue: Helge Leonhardt wird neuer Präsident

Helge Leonhardt ist neuer Präsident des Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. Der 55-jährige Ehrenrat wurde am Mittwochabend vom Aufsichtsrat in den Vorstand berufen und zum Präsidenten ernannt.

Leonhardt tritt damit die Nachfolge von Lothar Lässig an, der am Mittwochmorgen überraschend zurückgetreten war. Vizepräsident wird Lothar Schmiedel, der ebenfalls vom Ehrenrat in den Vorstand kooptiert wurde.

Damit ist der Verein wieder handlungsfähig, nachdem er zuvor führungslos gewesen war. Nach der Beurlaubung von Trainer Falko Götz am Dienstag war zunächst Sportvorstand und Vizepräsident Jens Stopp zurückgetreten. Nur 24 Stunden später folgte Lässig. Somit war der Verein mit nur noch zwei übrig gebliebenen Vorstandsmitgliedern zwischenzeitlich handlungsunfähig.

Leonhardt hat seit Jahren den Verein in verschiedenen Gremien vertreten. Bekannter ist jedoch sein Zwillingsbruder Uwe Leonhardt, der von 1992 bis 2009 Präsident des Vereins war und die Grundlage für die erfolgreichen Zeiten mit dem Zweitliga-Aufstieg 2003 legte.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE