5:1 über Chelsea London: England: Hotspurs im Liga-Cup-Finale

5:1 über Chelsea London : England: Hotspurs im Liga-Cup-Finale

London (rpo). Tottenham Hotspur steht im Finale des englischen Liga-Cups. Nach zwölf Jahren und 26 Begegnungen ohne Sieg gegen Chelsea London nahm die Mannschaft der derzeit verletzten Deutschen Steffen Freund und Christian Ziege am Mittwochabend beim 5:1 (2:0) den Gegner förmlich auseinander - und das ohne den Goalgetter Les Ferdinand, der es in der Premier League bisher schon auf 14 Treffer brachte.

Steffen Iverson, Tim Sherwood, Teddy Sheringham, Simon Davies und Ersatzspieler Sergej Rebrow sorgten für den historischen Erfolg, den Trainer Glenn Hoddle im Überschwang der Gefühle nur als "absolut gewaltig" bezeichnete: "Diese Vorstellung hat uns endgültig den Glauben an unsere Fähigkeiten zurückgegeben. Auf diesen Tag haben unsere treuen Fans zwölf lange Jahre gewartet." Im Finale treffen die "Spurs" am 24. Februar in Cardiff nun auf die Blackburn Rovers.

Tottenham hatte zuletzt im Februar 1990 gegen den Londoner Rivalen gewonnen. Im Hinspiel an der Stamford Bridge hatte Chelsea 2:1 gesiegt. Glenn Hoddle hatte als Spieler zwar den FA-Cup zweimal gewonnen, war im Finale des Liga-Cups 1982 aber mit 1:3 nach Verlängerung am FC Liverpool gescheitert: "Es wird Zeit für einen Sieg im Liga-Cup."

Ergebnisse der Halbfinalspiele:

Blackburn Rovers - Sheffield Wednesday 4:2 (Hinspiel: 2:1) Tottenham Hotspur - FC Chelsea 5:1 (Hinspiel: 1:2)

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE