Mainzer St. Juste gestrichen Wolfsburgs Weghorst im EM-Kader der Niederlande

Zeist · Die Niederlande vertraut bei der Fußball-Europameisterschaft auf Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg. Der Stürmer hat es in den EM-Kader geschafft.

 Steht im EM-Kader der Niederländer: Wout Weghorst.

Steht im EM-Kader der Niederländer: Wout Weghorst.

Foto: dpa/John Macdougall

Wolfsburgs Torjäger Wout Weghorst steht im Kader der Niederlande für die Fußball-Europameisterschaft. Bondscoach Frank de Boer berief den 28 Jahre alten Angreifer am Mittwoch in sein 26 Spieler umfassendes Aufgebot.

Nicht bei der paneuropäischen EM vom 11. Juni bis 11. Juli dabei ist der Mainzer Jeremiah St. Juste. Der 24 Jahre alte Verteidiger hatte überraschend den Sprung in das 34 Profis umfassende vorläufige Aufgebot geschafft, gehörte nun aber zu den acht Spielern, die von de Boer noch gestrichen wurden.

Liverpools Abwehrchef Virgil van Dijk, der sich von einem Kreuzbandriss am Knie erholt, sowie Ex-Bayern-Profi Arjen Robben wurden wie erwartet nicht berufen. Der Routinier, heute wieder in Diensten seines Heimatklubs FC Groningen, hatte zuletzt mit einem Länderspiel-Comeback geliebäugelt.

Die Niederlande hatten die EM-Vorbereitung am Montag mit 15 Akteuren aufgenommen, die überwiegend in der heimischen Ehrendivision unter Vertrag stehen. Nach einem freien Donnerstag kommt nun am Freitag der endgültige Kader in Zeist zusammen. Am Samstag geht es für das Oranje-Team für rund eine Woche ins Trainingslager nach Portugal.

Die Niederlande treffen in der EM-Vorrunde in Amsterdam auf die Ukraine, Nord-Mazedonien und Österreich.

(dör/dpa)