EM-Qualifikation: Kroatien bleibt torlos in Aserbaidschan

EM-Qualifikation: Kroatien bleibt torlos in Aserbaidschan

Kroatien hat in der Qualifikation zur Fußball-EM in Frankreich 2016 im ersten Spiel nach dem Hakenkreuz-Skandal von Split auch sportlich einen Dämpfer hinnehmen müssen. In Baku kam die Mannschaft von Ex-Bundesliga-Profi Niko Kovac gegen Außenseiter Aserbaidschan nicht über ein 0:0 hinaus.

Mit nun 14 Zählern stehen die Kroaten zwar vorerst weiterhin an der Spitze der Gruppe H, können aber am Donnerstag von Italien (12) verdrängt werden. Beim Qualifikations-Spiel gegen Italien (1:1) im Juni hatten kroatische Fans den Stadionrasen in Split derart mit Chemikalien präpariert, dass sich ein viele Meter großes Hakenkreuz abzeichnete. Kroatien wurde daraufhin im laufenden Wettbewerb ein Punkt abgezogen, zudem finden die nächsten beiden Heimspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

(sid)