1. Sport
  2. Fußball
  3. EM

EM 2021: Italien-Stürmer Ciro Immobile erntet Spott nach Schauspiel-Einlage

Beim Sieg gegen Belgien : Italien-Stürmer Immobile erntet Spott nach Schauspiel-Einlage

Ciro Immobile hat mit einer Schauspiel-Einlage im Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft für Diskussionen gesorgt. Im Netz erntet der Italiener eine Menge Spott. Darum geht es.

Es ist eines der ältesten Vorurteile des internationalen Fußballs: Die italienischen Spieler sind schauspielerisch mindestens genauso talentiert wie fußballerisch. Am Freitagabend untermauerte Stürmer Ciro Immobile dies wieder einmal mit einer Einlage im Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft. Dafür erntet der frühere Spieler von Borussia Dortmund mächtig Spott im Netz. Nicht ganz zu Unrecht – allerdings verhalf er seinen Italienern mit seinem Schauspiel auch zur 1:0-Führung gegen Belgien. Am Ende gewann Italien mit 2:1.

Vor dem 1:0 durch Nicolò Barella in der 31. Minute hätte dessen Teamkollege Immobile gerne einen Elfmeterpfiff heraus geschunden. In einem Zweikampf mit Belgiens Jan Vertonghen berührten sich zwar die Beine, doch Immobile sank sofort im Strafraum zusammen und schien richtig zu leiden. Er wälzte sich auf dem Boden herum.

Als Barella zum 1:0 einnetzte, war beim früheren Dortmunder Immobile alle Pein fix vergessen. Er stand schnell wieder auf und jubelte mit seinen Mannschaftskollegen, als sei nie etwas gewesen.

Kurios: Immobile sorgte in der belgischen Verteidigung mit seiner Aktion für eine Menge Verwirrung. Erst regten sich mehrere Spieler über ihn auf und haderten mit dem Schiedsrichter. Das Spiel ging aber weiter – Barella nutzte die Unordnung in der belgischen Defensive und schoss zur Führung ein.

Manch einer spottete im Netz über eine vermeintliche Wunderheilung. „Diese Heilung wird bald vom Vatikan als Wunder anerkannt“, war etwa die Reaktion des Twitter-Users Maximilian Rieger. Fest steht: Bilder wie diese schmälern die sportlich starken Auftritte der italienischen Auswahl.

Denn dieser war auch gegen Belgien wieder enorm stark. Mit 2:1 gewannen die Italiener am Ende in München und zogen verdient ins Halbfinale dieser Europameisterschaft ein. Dort trifft die Mannschaft von Roberto Mancini nun auf Spanien.

Hier geht es zur Infostrecke: So spottet das Netz über Italien-Stürmer Ciro Immobile

(dör)